Zirl 1b dreht Partie gegen St. Leonhard

altaltEin sehr spannendes Match zwischen dem FC Zirl 1b und dem FC Siglu St. Leonhard konnte man in der sechsten Runde der 2. Klasse Mitte verfolgen. Zunächst deutete alles auf einen Sieg von St. Leonhard hin, die jungen Kicker von Zirl erwachten aber dann doch noch und drehten das Spiel aus einem 0:2 Rückstand in einen 3:2 Erfolg.

Beschaulich starten die Kicker von Zirl 1b in diese Partie am Sonntagnachmittag. So richtig steht die Heimelf noch nicht am Sportplatz Zirl als Roland Neururer in der 16. Minute die Führung für die Gäste erzielen kann. Zirl zeigt kaum Reaktion und St. Leonhard legt, abermals durch Roland Neururer, nach. Acht Minuten vor der Halbzeitpause steht es 2:0 für St. Leonhard. Zirl ist zwar spielerisch dominant, in entscheidenden Situationen fehlt aber die nötige Konzentration in der Defensive. Man blickt schon Richtung Pausenpfiff als Wolfgang Pietersteiner doch noch ein Ausrufezeichen für Zierl 1b setzt – mit 2:1 für die Gäste geht es in die Pause. Nach Seitenwechsel kommen die Zirler hellwach auf den grünen Rasen zurück. Die Offensivbemühungen werden nochmals verstärkt und Daniel Hummer schießt in der 68. Minute den durchaus verdienten Ausgleich. Zehn Minuten später ist Daniel Hummer nochmals erfolgreich. Zirl dreht die Partie und gewinnt mit 3:2. Auf die Tabellenspitze fehlen allerdings schon acht Punkte – Völs 1b führt vor Scharnitz.

Christian Wolf, Trainer FC Zirl 1b:

„Die erste Halbzeit hat meine Mannschaft verschlafen. In den zweiten 45 Minuten haben wir in das Spiel zurückgekämpft. Wir waren zwar das ganze Spiel überlegen, blöde Eigenfehler haben uns aber den Rückstand eingebracht. Am Ende haben wir aber verdient gewonnen."


Jetzt Fan von unterhaus.at/tirol werden!

 von Redaktion

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?