Acht Treffer zwischen Thaur II und Innsbruck West II

Spannende und mit viel Einsatz geführte Partie in der 7. Runde der 2. Klasse Mitte zwischen dem SV Thaur II und der SPG Innsbruck West II. Thaur II konnte auswärts einen 5:3 Erfolg einfahren, obwohl man schon 2:3 im Rückstand war. Eine starke kämpferische und moralische Leistung. Im Spitzenduell an der Tabellenspitze konnte Stans das Team von Uderns mit 4:1 bezwingen und damit die Tabellenführung übernehmen. Stans hat nun mit einem Spiel weniger zwei Punkte Vorsprung auf Uderns. Neu auf Platz drei die SPG Finkenberg/Tux II – durch ein 5:2 gegen Volders geht es um einen Platz nach oben, denn der IAC II war spielfrei.

 

Thaur dreht einen 2:3 Rückstand

Christian Plesser, Trainer SV Thaur KM2: „Es war ein hart geführtes Spiel, in dem es schon früh zur Sache ging und sich keine der beiden Mannschaften etwas schenken wollten. Durch eine kurze Unaufmerksamkeit und tolles Zusammenspiel ging der Gegner in der 19. Minute durch Daniel Feichtner in Führung. Vor der Pause konnten wir dann unsere bis dahin spielerische Überlegenheit ausnutzen und gingen mit einem Doppelschlag von Matteo Wöber und Lorenz Sigl vor der Pause mit einer 2:1 Führung in die Halbzeit.

Kurz nach der Pause konnte - leider für uns - die SPG Ibk West durch einen Elfmeter – verwandelt von Nino Jud - ausgleichen und wenig später durch Sadan Alkan auf 3:2 erhöhen. Meine Jungs haben wie schon beim Sieg in Natters große Moral bewiesen und danach den Hebel auf Turbo umgestellt und dem Gegner keine Chance mehr gegeben, da nach dem 3:3 Ausgleich durch Armin Unterberger jeder gespürt hat da: es geht noch mehr. Wenig später erhöhten wir nach toller Vorbereitung von Matteo Wöber auf 4:3 - abermals durch Lorenz Sigl und in der Nachspielzeit gelang uns durch Stefan Plesser noch der hochverdiente letzte Treffer der Partie zum 5:3.

Beste Spieler SV Thaur II

Mittelfeld: Lorenz Sigl

Christian Plesser: „Lorenz war in der Mitte wieder mal ein Motor, der sich bei dem sehr warmen Wetter alles abverlangte und sich mit den zwei Treffern mehr als redlich dafür belohnte und gemeinsam mit Matteo Wöber den Sieg ebnete!

Rechter Flügel: Matteo Wöber 

Christian Plesser: „Matteo machte ein sehr starkes Spiel und war auf dem Flügel ein richtiger Motor. Bei seinem Ausgleich nahm er dem gegnerischen Goalie den Ball vom Fuß ab und brauchte nur mehr einschieben. Mit seiner Überragenden Leistung und seiner tollen Auflage zum 3:4 hat auch er sich den Platz verdient!“

Angriff: Stefan Plesser 

Christian Plesser: „Stefan hat unsere Jungs immer weiter angetrieben nach vorne zu spielen und auch doppelt getroffen und sich für seine starke Leistung damit mehr als belohnt!“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?