Kantersieg von Uderns gegen IBW II – klarer Sieg von Thaur II in Matrei

Stans ist in der 2. Klasse Mitte nach wie vor extrem dominant unterwegs – der achte Sieg im achten Spiel gegen Mayrhofen II mit 3:1. Da hat es Uderns schwer auf Schlagdistanz zu bleiben – fünf Punkte Rückstand, bei der Tordifferenz ist man aber nach dem 7:0 bei der SPG Innsbruck West II Stans bis auf fünf Treffer näher gekommen. Das Nachtragsspiel am 6.10.20 konnte die SPG Finkenberg/Tux gegen Natters II mit 5:3 gewinnen und so hat die SPG ebenso wie Uderns nun neunzehn Punkte am Konto – die Tordifferenz ist allerdings um vier Treffer schlechter.

 

Fünf Treffer von Gerhard Hainz für Uderns gegen Innsbruck West II

Daniel Schwemmberger, Trainer SVG Uderns: „Wir fuhren an diesem verregneten Samstagnachmittag voll motiviert nach Hötting West um nach der Auswärtsniederlage in Stans wieder voll punkten zu können. Zwischenzeitlich war unser Heimspiel gegen IAC 1b witterungsbedingt abgesagt worden und somit hatten wir auch knapp vierzehn Tage Pause um uns auf diese Partie vorzubereiten.

Auf der Torhüter Position musste ich leider verletzungsbedingt auf unsere Etatmäßige Nummer eins Lukas Kronthaler verzichten. Ihn ersetzte unser Tormann-Trainer und Ersatz-Tormann Jan-Hendrik Fritze. Ebenfalls seit einigen Wochen müssen wir Mathias Eberharter ebenfalls auf Grund einer Verletzung vorgeben. Dafür rückten mit Florian Kropf und Stefan Urbanitsch zwei Spieler nach längeren Verletzungspausen wieder in das Team.

Das Spiel begann mit einem offenen Schlagabtausch. Sowohl Innsbruck West 1b als auch mein Team kam immer wieder zu gefährlichen Torchancen. Die Heimelf vermehrt durch Konterspiel, mit dem wir anfangs große Probleme hatten. Wir hingegen versuchten über die spielerische Komponenten vor das gegnerische Tor zu kommen. In dieser Phase des Spiels hielt uns Torhüter Fritze mit starken Paraden die Null. Und auch unsere Chancen wurden entweder vom gegnerischen Torhüter abgewehrt oder wir scheiterten am eigenen Unvermögen.

Erst eine Standardsituation brachte uns auf die Siegerstraße. Gerhard Hainz nahm sich bei einem Freistoß ein Herz und erzielte das 1:0. Keineswegs geschockt von diesem Zwischenstand spielte die junge Truppe der SPG Innsbruck West 2 munter weiter und konnte durch ihr Umschaltspiel immer wieder gefährliche Situationen in unserem Abwehrdrittel erzeugen. Hier musste ich taktisch etwas nachkorrigieren. Wir versuchten nun unsere Gegner früher zu stellen was uns ab diesem Zeitpunkt viel besser gelang. Kurz vor der Pause war Miklos Percsi nach einer abgeblockten Einzelaktion von Kapitän Thomas Klocker der Nutznießer zum 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Nach einer kurzen Besprechung der abgelaufenen 45 Minuten wurde die Marschrichtung für die zweite Halbzeit besprochen. Meine klare Vorgabe war es noch einige Tore zu erzielen, um unser Torverhältnis zu verbessern. In der 51. Minute erzielte Gerhard Hainz sein zweites Tor in diesem Spiel. Mit diesem 3:0 schien der Widerstand der Heimelf gebrochen zu sein. Früher als erwartet kam Florian Kropf zu seinem Comeback. Er wurde in der 65. Minute für den angeschlagenen Daniel Nagraisalovic eingewechselt und fügte sich nahtlos in das Spiel ein. Mit dem 4:0 in der 66. Minute konnte unser Torjäger vom Dienst, Gerhard Hainz, sein bereits drittes Tor in diesem Spiel erzielen. Die Heimmannschaft wechselte nun einige Male durch und benötige doch etwas Zeit um sich nach den Umstellungen wieder zu sammeln. Auch ich wechselte ein weiteres Mal aus und brachte Stürmer Josef Neid für Miklos Percsi in der 73. Minute. Wir nutzten die kleinen Unsicherheiten der Innsbrucker zum 5:0 durch Gerhard Hainz in der 77. Minute. Spätestens jetzt wurde dieses Spiel zu einem richtigen Schützenfest. Etwa zehn Minuten vor dem Spielende wechselte ich die zwei stark spielenden Flügelspieler Florian Hollaus und Matthias Rupprechter aus. Für sie kamen Dominik Pungg und der zuvor erwähnte Rückkehrer Stefan Urbanitsch ins Spiel. Und auch diese beiden Spieler brachten noch einmal frischen Wind in die Partie. Denn kurz nach ihren Einwechselungen erzielten Josef Neid in Minute 86. und Gerhard Hainz in Minute 88 das 6:0 bzw. 7:0. Gerhard Hainz besiegelte mit seinem fünften Treffer den Kantersieg und bugsierte sich gleichzeitig auch wieder an die Spitze der Torjägerliste.

Ich möchte meiner Mannschaft zu diesem starken Auftritt gratulieren. Es war eine tolle Leistung von all meinen Akteuren auf dem Feld. Nun geht es aber daran diese Leistung zu bestätigen. In den kommenden zwei Wochen müssen wir drei Spiele absolvieren. Am 10.10.2020 um 18:00 Uhr spielen wir zu Hause gegen meinen Heimatverein den SK Hippach 1b. Am darauffolgenden Mittwoch müssen wir das Nachholspiel gegen IAC 1b bestreiten. Anstoß am 14.10.2020 im heimischen Stadion ist um 19:30 Uhr. Und am Sonntag, dem 18.10.2020, müssen wir um 16 Uhr auswärts in Matrei gegen die dortige zweite Mannschaft ran. Ein hartes Programm für meine Jungs. Trotzdem hoffe ich am Ende mit dem Punktemaximum nach diesen drei Spielen dastehen zu können um weiterhin schärfster Verfolger des SV Stans zu bleiben.

Beste Spieler SVG Uderns: Gerhard Hainz (Stürmer), Florian Hollaus (linkes Mittelfeld), Daniel Rieser (Innenverteidiger), Jan-Hendrik Fritze (Torhüter)

Thaur II gewinnt in Matrei

Christian Plesser, Trainer SV Thaur KM2: „Wir hatten uns vorgenommen so schnell wie möglich in Führung zu gehen, was uns in der 9. Minute durch einen Treffer von Stefan Plesser geglückt ist. In der zweiten Hälfte konnten wir dann durch ein schönes Zusammenspiel in der 60. Minute auf 2:0 erhöhen und später dann auf 3:0. Stefan Plesser gelang der dritte Treffer, den zweiten Treffer steuerte Armin Unterberger bei. In Summe geht der Sieg vollkommen in Ordnung, wobei es spielerisch von beiden Mannschaften keine Glanzleistung war.

Beste Spieler SV Thaur II: Innenverteidiger Gregor Kitzmüller und 10er Stefan Plesser


Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter