Acht Treffer zwischen Matrei II und Uderns

Der Tabellenletzte der 2. Klasse Mitte SV Matrei II überraschte in der elften Runde mit einem starken Heimauftritt gegen Favorit SVG Uderns. Am Ende gab es ein 4:4 und Uderns hat damit zwei weitere Punkte liegen gelassen, die auf Leader Stans (5:1 gegen Natters II) fehlen. Stans führt damit fünf Punkte vor Uderns und Finkenberg/Tux und ist ungeschlagen wohl der erste Anwärter auf den Titel.

 

Rasante Partie – gerechtes Remis!

Daniel Schwemmberger, Trainer SVG Uderns: „Leider fuhren wir vergangenen Sonntag ziemlich ersatzgeschwächt nach Matrei. Nicht weniger als sieben Spieler mussten vorgegeben werden. Dennoch ist meine Mannschaft stark genug um dies zu kompensieren. Nach kleinen Umbauarbeiten in der Startformation war die Vorgabe für dieses Spiel gegen den Tabellenletzten klar, gewinnen und das am besten zu Null. Und wenn möglich noch das ein oder andere Tor auf Stans gut machen. Doch schon in den Anfangsminuten war klar, dass es hier in Matrei nichts geschenkt wird. Die beherzt spielende Heimmannschaft hatte jede Menge Ballbesitz und konnte vor allem in der Offensive immer wieder gefährliche Akzente setzen. Unser wieder genesener Torhüter Lukas Kronthaler bewahrte uns in dieser Anfangsphase vor einem Rückstand. Auch wir drückten die Matreier immer wieder in ihre eigene Hälfte, jedoch fehlte uns beim letzten Pass die Genauigkeit. Aus einem Weitschuss unseres Kapitäns Thomas Klocker entstand die so wichtige 1:0 Auswärtsführung. Nun glaubten wir daran, dass der Knoten geplatzt sei. Jedoch agierten die Wipptaler unbeeindruckt vom Gegentor weiter und konnten bei einem abgefälschten Freistoß den Ausgleich erzielen. Auch wir waren hier wenig geschockt und glaubten nur an einen kleinen Ausrutscher. Denn schon mit dem nächsten Angriff über den rechten Flügel erzielte Josef Neid per Volleyabnahme wieder den 2:1 Führungstreffer für meine Mannschaft.

Für die mustergültige Flanke konnte er sich bei Matthias Rupprechter bedanken. Vor allem in diesem Zeitraum des Spiels hätte ein zwei Tore Abstand hergestellt werden müssen. Zahlreiche Chancen wurden ausgelassen oder wie schon erwähnt war es der letzte Pass in die Tiefe, der so oft nicht ankam. So war Matrei 1b plötzlich wieder am Drücker und erzielte durch Marcel Geisler den 2:2 Ausgleich (30. Minute) und abermals durch diesen Spieler sogar die 3:2 Heimführung (44. Minute). Auch hier ließen wir uns nicht lange unterkriegen und konnte noch in der gleichen Minute durch Miklos Percsi den Ausgleich erzielen. Somit ging es mit einem 3:3 in die Pause.

Es gab viel zu besprechen in der Kabine, doch gemeinsam kamen wir zur Überzeugung, dass uns ein Punkt hier zu wenig ist und nur ein Sieg zählte. Also blieben wir offensiv ausgerichtet. Chancen gab es durch die offensive Spielweise beider Teams nun wieder auf beiden Seiten zahlreich. Doch bis zur 66. Minute passierte nichts nennenswertes. Leider passiert uns dann aber ein totaler Blackout in der Defensive und wir mussten das 3:4 hinnehmen. Nun war es wieder mein Team das einem Rückstand hinter her laufen musste. Josef Neid brachte uns nach einem Eckball per Kopf mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag den ersehnten 4:4 Ausgleichstreffer in der 79. Minute. Nun hatten wir nochmals Blut geleckt und wollten uns hier noch die drei Punkte holen. Doch die vielen Chancen, die wir uns erspielten, wurden allesamt vom Torhüter abgeblockt. Somit blieb es beim alles in allem verdienten Unentschieden.

Herzliche Gratulation an die Heimmannschaft für diesen Punktgewinn und das tolle Spiel. Für uns gilt es nun den Mund abzuwischen und aus den letzten zwei Partien noch das Maximum herausholen. Zumal diese beiden Spiele auch noch im heimischen Stadion über die Bühne gehen werden. Doch in der aktuellen Corona-Situation ist ein Heimspiel wohl auch kein richtiger Vorteil mehr, wenn so viele Bestimmungen in Sachen Zuschauer eingehalten werden müssen, die für so kleine Vereine wie unsere SVG Uderns wohl schwer umzusetzen sein werden. Am Samstag, 24.10.2020 treffen wir um 18:00 Uhr auf Thaur 1b und am Mittwoch, 28.10.2020, spielen wir um 19:30 Uhr gegen IAC 1b.

Bester Spieler SVG Uderns: Josef Neid