Vereinsbetreuer werden

2. Klasse Ost spielt wieder eine „normale“ Meisterschaft

Die ersten und zweiten Klassen wurden für die Saison 2022/23 doch recht heftig durcheinander gemischt. Man musste die 1. Klassen auffüllen, erfreulicherweise gab es aber doch einige Mannschaften die neu in den 2. Klassen starten. Das doch äußerst unglückliche Experiment mit einer Doppelrunde im Herbst und Frühjahr mit acht Mannschaften in der 2. Klasse Ost wird nicht wiederholt. Mit elf Mannschaften im Osten und Westen und zehn im Osten hat man zwar keine großen Starterfelder aufbieten können, aber man kann von „ordentlichen“ und spannenden Meisterschaften ausgehen, die ab Mitte August 2022 angepfiffen werden.

 

Neuausrichtung in den 2. Klassen

Mit elf Mannschaften in der 2. Klasse Ost wurde der Versuch der Saison 2021/22 mit acht Mannschaften eine Doppelrunde im Herbst und Frühjahr zu spielen sehr schnell – und sicherlich zur Freude aller – wieder verworfen. Elf Mannschaften ist zwar auch nicht eine Liga die aus den Nähten platzt, aber man musste natürlich in den 2. Klassen die drei Regionen einigermaßen gleichmäßig bedienen. Zum Glück haben sich neben einigen Mannschaften, die schon während der vergangenen Meisterschaft das Team zurückgezogen hatten, auch neue Mannschaften für 2022/23 angemeldet.

Drei Mannschaften mehr im Osten

Nur fünf Teams bleiben der 2. Klasse Ost erhalten – Oberndorf, Pillerseetal II, Söll II, Waidring und Westendorf II. St. Johann II und Schwoich II durften in die 1. Klasse aufsteigen, denn auch dort musste man das Starterfeld auffüllen. Von der 2. Klasse Mitte wechseln Hippach II, Kundl II, Münster II und Stumm II in den Osten. Kirchdorf II und Zell am Ziller II sind neu dabei. Gestartet wird die Meisterschaft mit der 2. Runde Mitte August, die erste Runde wird Ende Oktober nachgetragen.

Mannschaften aus der Mitte wandern in den Osten ab

Auch die 2. Klasse Mitte ist kaum mehr wiederzuerkennen. Volders II nimmt nicht mehr teil, Stubai II, Tux und Mayrhofen II sind in die 1. Klasse aufgestiegen. Hippach II, Kundl II, Münster II und Stumm II wechseln in den Osten. In der 2. Klasse Mitte bleiben der IAC II, Innsbruck West II, Matrei II, Natters II und Thaur II. Neu begrüßen in der 2. Klasse darf man Jenbach II, Rum II, Rinn/Tulfes II und Wacker Innsbruck II. Völs II wechselt vom Westen in die 2. Klasse Mitte. In Summe sind das zehn Mannschaften, die ihre Meisterschaft am letzten Augustwochenende 2022 starten.

Elf Mannschaften in der 2. Klasse West

Der Westen bleibt von der Zusammensetzung des Starterfeldes ziemlich stabil. Flaurling, Grins, Landeck II, Längenfeld II, Zams II, Pians/Strengen, Pitztal II und Vils II sind wieder dabei. Silz/Mötz II nimmt nicht mehr teil, hat ja bereits das Team in der letzten Saison zurückgezogen. Fliess und Hatting/Pettnau sind in die erste Klasse aufgestiegen, Völs II wechselt in die 2. Klasse Mitte. Man darf aber auch drei Teams neu begrüßen die in der 2. Klasse starten – Paznaun II, Schönwies/Mils II und Tarrenz II.