Ebbs II will es nach Niederlage gegen Bruckhäusl gegen Waidring besser machen

Eine recht unnötige 0:1 Niederlage hat der SK Ebbs II in der letzten Runde der 2. Klasse Ost im Heimspiel gegen den FC Bruckhäusl II kassiert. Der Ball wollte einfach nicht im Kasten des Gegners Platz nehmen, dazu gab es noch eine rote Karte. Am kommenden Sonntag soll es besser laufen – das Spitzenteam aus Waidring ist zu Gast.

 

HIER KÖNNTE IHR WERBEBANNER STEHEN! 

Schon lange nicht mehr gesehen

Gerhard Seissl, Trainer SK Ebbs II: „Passender Spruch zum Spiel gegen Bruckhäusl: „Wenn ma die Chancen ned mocht, dann griag mas hintn“. In den ersten 35 Minuten war es ein Spiel auf nur ein Tor. Wir konnten uns selbst gezählte acht sehr gute Chancen erspielen, waren aber an diesem heißen Tag nicht in der Lage, diese zu verwerten. So etwas habe ich schon lange nicht mehr gesehen, dass man sich derartig viele Chancen erspielt und diese aber zum Teil „leichtfertig“ vergibt! Ja und dann kam es wie es kommen musste, der Gegner kam einmal - durch einen schön gespielten Angriff - vor unser Tor und es stand 0:1. Zu allem Überfluss haben wir dann in der ersten Halbzeit noch eine rote Karte gegen uns bekommen und somit war bei diesen Temperaturen die Mission das Spiel zu drehen nochmals schwerer. Wir hatten aber durchaus auch in Unterzahl noch sehr gute Chancen, die wir nicht verwertet haben und somit ging das Spiel mit 0:1 verloren. Wir gratulieren hiermit auch nochmals dem Gegner zu den drei Punkten, auch wenn sie aus meiner Sicht eigentlich in Ebbs bleiben hätten sollen. Fazit: Außer Spesen nichts gewesen und für nächste Woche gilt es wieder eine bessere Performance bei den Trainings und beim Spiel zu zeigen!“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?