Ebbs II setzt positiven Lauf gegen Kirchberg II fort

In der 2. Klasse Ost kann Bad Häring zumindest schon einmal daran denken bald den Meistersekt einzukaufen. Verzögert wird das durchc die Pfingstpause, aber neun Punkte Vorsprung plus wesentlich bessere Tordifferenz sollten vier Runden vor Schluss wohl reichen. Thiersee II hat nämlich in der 22. Runde im Spitzenspiel in Waidring 1:1 gespielt, Bad Häring gegen Brixen II mit 6:0 gewonnen. SK Blitzschutz Pfister Ebbs II weiter im Höhenflug – 2:1 gegen Kirchberg II.

 

HIER KÖNNTE IHR WERBEBANNER STEHEN! 

Kirchberg führt zur Pause!

Gerhard Seissl, Trainer SK Ebbs II: „Am Muttertag erwartete uns eine spannende Heimpartie gegen Kirchberg 1b. Wir rechneten mit einem sehr starken Gegner in der Offensive. Aber, wir hatten uns getäuscht! Der Gegner zog in der ersten Halbzeit eine taktische Strategie durch, mit der wir absolut nicht gerechnet haben. Ihr Trainer ließ die ganze Mannschaft sehr, sehr abwartend in ihrer eigenen Hälfte spielen. Auf gut deutsch gesagt, stellte sich der Gegner mit zehn Mann vor das eigene Tor und lauerte auf Konter. Wir hatten gefühlte 80% Ballbesitz, wussten uns aber anfangs gar nicht zu helfen. So kam es, dass der Gegner mit einem weiten Einwurf - wobei wir bei drei Klärungsversuchen den Ball nicht aus dem 16er brachten - mit 1:0 in Führung ging. Das Ganze war nicht unverdient, da uns nicht wirklich was eingefallen ist gegen das taktische Korsett des Gegners. Wir hatten zwar eine hundertproentige Chance auf den Ausgleich, die wir aber alleine stehend vor dem Tormann nicht nutzen konnten.

In der Halbzeit hatten wir dann besprochen, dass wir anders agieren müssen gegen diesen Gegner und dann ging es auf einmal auch leichter. Das 1:1 erzielten wir durch einen schönen Spielzug über die Seite, der dann durch einen Stanglpass von Markus Pfister vollendet wurde. Nach dem Ausgleich drückten wir auf das Siegestor und der Gegner hatte nicht mehr viel dagegen zu setzen. Und so kam es dann auch. Ein Freistoßball aus zwanzig Meter - zentrale Position - wurde durch unseren Abwehrchef Michael Hupf verwertet. Anzumerken ist leider, dass dieses Spiel schon wieder zwei verletzte Spieler bei uns gefordert hat. Wir sind aber im Moment sehr zufrieden, dass wir unseren Lauf im Frühjahr fortsetzen konnten und für uns geht es mit einem vorgezogenen Spiel am Pfingstmontag in St. Johann weiter!“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Tirol

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter