Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Brixen II holt Remis in Reith

In der 2. Klasse Ost konnte der SV Brixen Ii in der siebenten Runde am Ende doch noch einen Punkt aus Reith/Kitzbühel mitnehmen. Sechs Punkte fehlen aktuell auf die grüne Zone und vier auf Platz drei der Tabelle.

 

Im Finish Dreier für Brixen möglich!

Andreas Kreidl, Trainer SV Brixen II: „Es war die wie erwartet schwere Partie gegen Reith. Die Reither agierten auf ihren kleinen Platz zuhause ausschließlich mit hohen Bällen, wodurch auch die Qualität in dieser Partie litt. Es ging viel hin und her viele Chancen auf beiden Seiten - unser starker Goalie Florian Hetzenauer hielt uns mehrfach in der Partie. In der 35. Minute dann Elfmeteralarm, für mich einfach zu wenig - so ein Foul würde man nicht einmal im Mittelfeld pfeifen. Aber der Schiri entschied trotzdem auf Elfer für Reith, die das durch Csaba Levente Fogarasi zum 1:0 ausnutzten.

 

In der Halbzeit nahmen wir uns vor, das Spiel flach zu halten und wir bekamen dann immer mehr Zugriff auf die Partie, waren auch in Halbzeit zwei spielerisch überlegen. Die Hausherren wollten unbedingt in diesem Spiel bleiben und versuchten dies mit Kampf und teilweise – meiner Meinung nach - zu aggressiven Aktionen zu kompensieren. Trotz Überlegenheit kamen wir bis zur 75. Minute nicht richtig vors Tor. Dann setzten wir alles auf eine Karte - wir stellten auf fünf Positionen um, was auch der Schlüssel war. Eine gut gespielte Aktion durch Lukas Juen über die rechte Seite, er spielte sich neben dem 16er frei legte den Ball Quer auf Tobias Reiter der den Ball im Tor versenkte - 1:1 (85.). Dann gleiches auf der Gegenseite, Reith kam über rechts mit einer schönen Flanke in die Mitte, Julian Brandner nutze dies eiskalt per Kopf zum 2:1 aus. (88.) Aber meine Mannschaft schien nicht gebrochen - wir spielten weiterhin auf das gegnerische Tor, so gelang uns nach einem tollen Sturmlauf durch Raphael Bernhart in der 90. Minute das 2:2. Noch nicht genug! Wir hatten zum Schluss noch eine dicke Chance - wiederum war es Raphael Bernhart der die Kugel knapp am Tor vorbeischob. Endstand 2:2

Alles in allem wieder eine starke Leistung meiner Jungs - sehr clever und auch ohne unseren erkrankten Torjäger Maximilian Aschaber immer für Tore gut. Sehr stark und immer ein Rückhalt unser Torhüter Florian Hetzenauer, den ich zu einem der besten in der Liga zähle. Unser Ziel ganz vorne dran zu bleiben können wir so weiter verfolgen.“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung