Ebbs II überzeugt trotz klarem Dreier in Kirchberg nicht voll

Am Ende der 13. Runde der 2. Klasse Ost hat Leader Blitzschutz Pfister SK Ebbs II drei weitere Punkte am Konto – aber es war zu Beginn eine zähe Partie auswärts gegen Kirchberg II. Verfolger SPG St. Ulrich/Hochfilzen II gewinnt klar mit 6:1 in St. Johann – Thiersee II verliert mit einer 0:2 Heimniederlage gegen Waidring den direkten Anschluss auf das Spitzenduo.

 

Doppelpack von Rudi Partel

Gerhard Seissl, Trainer Blitzschutz Pfister SK Ebbs II: „Das war nicht wirklich eine gute Partie von uns. Wir haben etwa fünfundzwanzig Minuten gebraucht um so richtig ins Spiel zu kommen, da Kirchberg sehr defensiv aufgestellt war. Kirchberg hatte auch schon zwei gute Torchancen in der Startphase. Aber in der 41. Minute schoss unser Rudi Partel uns das 1:0 und vier Minuten später - später kurz vor Abpfiff der ersten Halbzeit – das 2:0.

In der Kabine wurde zur Halbzeit noch darüber gesprochen, dass wir offensiv in der zweiten Halbzeit nicht locker lassen dürfen. Doch Kirchberg drückte auf unser Tor, wir konnten aber defensiv sehr gut dagegen halten. Und nach rund siezig Minuten war die Partie gelaufen, da Kirchberg konditionell nicht mehr mithalten konnte und wir in den letzten zwanzig Minuten unseren Dreier sicher nach Hause spielen konnten und auch noch in der 82. Minute durch Özgür Güngör das 3:0 erzielten.

Die besten Spieler von Ebbs II:

Rudi Partl – Stürmer

Maximilian Schmid – rechter Verteidiger

Ötzi Güngör - Stürmer

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?