Thiersee II bezwingt auswärts den SK Ebbs im Schlager der Runde!

Niederlage für den Tabellenführer der 2. Klasse Ost in der 14. Runde der Meisterschaft. Der SK Blitzschutz Pfister Ebbs II unterlag zuhause gegen den SV Thiersee II knapp mit 0:1. Nach Verlustpunkten ist nun die SPG St. Ulrich/Hochfilzen II in Führung, die das Heimspiel gegen Reith auf den 14. mai verschieben musste. Für Thiersee II könnte dieser Sieg Startschuss für eine Aufholjagd sein. Auf Leader Ebbs fehlen aber immer noch fünf Punkte.

 

Spielanalyse vom Trainer des SK Ebbs II

Gerard Seissl, SK Blitzschutz Pfister II: „Wie erwartet war es ein sehr von Taktik geprägtes Spiel. Beide Mannschaften wurden von ihren Trainern im Detail darauf vorbereitet, wo die Stärken des Gegners liegen und somit war es kein fußballerischer Leckerbissen. Wir spielten unser übliches Spiel, wobei wir sehr darauf achten, dass wirklich Fußball gespielt wird und der Ball laufen gelassen wird. Das gelang uns auch recht gut, bis zur Spitze, wo dann nichts mehr zählbares zu Stande kam.

Leider mussten mir Mitte erste Halbzeit schon verletzungsbedingt wechseln, da es bei Maxi Schmid nicht mehr weiter ging (vermutliche Leistenverletzung). Thiersee hatte dann eigentlich eine Halb-Chance in unserem 16er, wir konnten den Ball mit drei Versuchen nicht klären und Thiersee ging durch Florian Kirchmair in Führung.

Danach hatten wir eine sehr gute Chance durch Markus Pfister zum Ausgleich zu kommen, diese konnten wir aber leider nicht erzielen. In diesem Siel gelangen uns leider zu wenige Offensivaktionen, sodass wir auch nur mehr nach der Halbzeit eine 1000er Chance hatten. Mario Gugglberger ging von der Mittellinie alleine auf den Tormann zu, entschied sich dann aber leider für den falschen Abschluss. Leider verletzte sich unser Kapitän bei einem überaus hartem Foul eines kurz zu vor eingewechselten Spielers schwer. Der Spieler des Gegner wirkte ab der Einwechslung etwas übermotiviert und wurde zu dem noch gepuscht von seinem Team. Wir versuchten in den letzten Minuten noch, alles nach vorne zu schmeißen. aber es gelang leider nichts mehr zählbares und somit ging das Spiel mit 0:1 verloren.

Hiermit gratulieren wir unserem Gegner zum Sieg. Anzumerken ist von meiner Seite noch, das wir, wie man auch in der Fairplay Tabelle sehen kann, sehr darauf achten, dass wir uns und auch unseren Gegner fair behandeln wollen. Das wir normalerweise auch von den Schiedsrichtern so gehandhabt und auch am Feld ausgeführt. In diesem Spiel war aber sehr gut zu erkennen, dass der Schiedsrichter zu spät seine Karten verwendet hat. Es waren nämlich einige Fouls dabei, die sofort bestraft gehört hätten und das haben mir als Spielertrainer auch meiner Gegenspieler von Thiersee bestätigt. Wir spielen in der 2 Klasse Ost, der einzige der bei so einem Spiel etwas verdient ist der Schiedsrichter und dann darf ich auch verlangen, dass er das Spiel sauber leitet und wenn es notwendig ist, auch seine Karten ins Spiel bringt! Damit unterbinde ich eigentlich frühzeitig, dass die Spieler das Ganze zu aggressiv angehen und sich die Stimmung am Feld hochpusht! Noch dazu kann ich damit Verletzungen durch harte Fouls verhindern, weil den Spielern gleich bewusst ist, dass der Schiri nicht überhart spielen lässt.

Somit ist das Thema für uns erledigt, eine bitter Niederlage, da wir den Gegner auf Distanz halten hätten können. Wir werden weiterhin versuchen unser Spiel so anzulegen, dass wir durch fußballerisches Können versuchen werden, den Gegner zu besiegen.

Großes Kompliment an meine Mannschaft, dass sie trotz des Rückstandes nie aufsteckte und weiterhin ein Einheit am Platz war und bis zum Schluss versucht hat, das Ergebnis noch zu drehen. Auch in den anstehenden Spielen werden wir wieder versuchen, Spaß am Spiel zu haben und uns weiterhin zu verbessern, dann sieht man was am Ende dabei rauskommt ;-)!"

Beste Spieler:

Manuel Schwaiger (IV) und Florian Dagn (RV) vom SK Ebbs II

Florian Kirchmair (Stürmer) und Markus Hausberger (Rechtsaußen) vom SV Thiersee II

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?