Kantersieg der SPG St. Ulrich/Hochfilzen II im Spitzenspiel gegen Ebbs

Führungswechsel in der 17. Runde der 2. Klasse Ost. Im Kracher zwischen der SPG St. Ulrich/Hochfilzen II und dem Blitzschutz Pfister SK Ebbs II konnte sich St. Ulrich überraschend deutlich mit 7:1 durchsetzen. Damit führt St. Ulrich mit einem Spiel weniger drei Punkte vor Thiersee II (2:1 in Söll) und Ebbs II. Thiersee hat nun Platz zwei inne – und dieser Platz reicht für eine Aufstiegsrelegation der Gruppenzweiten der 2. Klassen aus, falls sich Wacker Innsbruck in der tipico Bundesliga halten kann.

 

Ebbs chancenlos – St. Ulrich im Spielrausch

Hans Peter Wimmer, Trainer SPG St. Ulrich/Hochfilzen II: „Zum Spiel ist zu sagen, dass Ebbs in keiner Phase des Spieles auch nur die geringste Chance hatte, da meine Mannschaft immer schneller am Ball war und extrem aggressiv in die Zweikämpfe ging - so wie es von Anfang an abgesprochen war. Für diese taktische Höchstleistung muss ich meinen Jungs wirklich das höchste Lob aussprechen. Nach einem super herausgespielten Angriff zum 1:0 über Patrick Huter, der von Manuel Miesl hervorragend abgeschlossen wurde, hatten wir das Spiel von Anfang an im Griff. Nach einem schweren Faul vom gegnerischen Tormann an Huter Patrick glaubte ich schon ihn so früh in der Partie zu verlieren - es ging aber dann doch weiter. Er hat dann mit zwei Toren in vier Minuten das Spiel schon vorzeitig entschieden.

 

In dieser Tonart ging es dann auch weiter und meine Mannschaft spiele sich förmlich in einen Spielrausch. Der Gegner wurde förmlich in alle Bestandteile zerlegt und sie sind mit sieben Gegentoren eigentlich noch ganz gut davon gekommen. Einziger Wermutstropfen ist, dass der gegnerische Tormann mit seiner unfairen Spielweise meine beiden Stürmer verletzt hat und nicht dafür bestraft wurde. Im Großen und Ganzen gratuliere ich meiner Mannschaft für eine super Leistung in so einem wichtigen und meisterschaftsentscheidenden Spiel. Meiner Meinung nach haben wir auch gute Chancen jetzt vorne zu bleiben, wenn wir die Konzentration hoch halten und unser Spiel weiter so durch ziehen. Natürlich ist konkret noch nichts erreicht und so lange werden wir auch alles daran setzten, um die letzten Spiele im der gleichen Aggressivität und Konzentration für uns zu entscheiden!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter