Spielberichte

St. Ulrich/Hochfilzen II macht mit sechs Punkten in vier Tagen großen Schritt puncto Titel

Am Samstag, dem 11. Mai 2019, war es für die SPG St. Ulrich/Hochfilzen II in der 2. Klasse Ost nicht einfach, drei Punkte in Oberndorf zu ergattern. Zweimal im Rückstand, aber tolle Moral und am Ende ein 3:2 Erfolg. Das Meisterstück könnte schon im Nachtragsspiel am 14. Mai gegen Reith gelungen sein. Ein 8:0 und damit sechs Punkte Vorsprung auf Thiersee II und die wesentlich bessere Tordifferenz obendrein.

 

Enge Partie in Oberndorf – klare Sache gegen Reith!

Hans Peter Wimmer, Trainer SPG St. Ulrich/Hochfilzen II: „Zum Spiel ist zu sagen, dass es das erwartet schwere Spiel war und wir uns wirklich nicht leicht getan haben diese Partie in den Griff zu bekommen. Oberndorf hat mit ihren guten Einzelspielern uns vor einige Probleme gestellt und wir sind auch zweimal in Rückstand geraten. Haben dann aber immer wieder dagegen gehalten und den Ausgleich erzielen können.Zum Schluss ist das Spiel auch ziemlich hitzig geworden, wobei meiner Meinung nach, der Schiri nicht ganz unschuldig daran war, da über das ganze Spiel höchst fragwürdige Entscheidungen auf beiden Seiten gepfiffen wurden.Wir hatten ja auch einen ziemlich dezimierten Kader zu Verfügung und mussten uns darum auf der Bank auf unserer Nachwuchsspieler aus der U16 verlassen. Diese haben sich aber sehr gut bewährt, da sie alle drei eine super Leistung gebracht haben und uns unser Jolly-Joker Laurin Aigner in der Überspielzeit noch zum Sieg schoss. Ich gratuliere meiner Mannschaft zu dieser kämpferisch und moralischen Höchstleistung. Diese haben wir auch im Nachtragsspiel der 14. Runde am 14. Mai gezeigt und gegen Reith ganz klar mit 8:0 gewonnen!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter