St. Ulrich/Hochfilzen II lässt auch gegen Fieberbrunn keine Zweifel aufkommen!

In der 2. Klasse Ost marschiert die SPG St. Ulrich/Hochfilzen II Richtung Titel und hat drei Runden vor Schluss sechs Punkte Vorsprung auf den SV Thiersee II, der in St. Johann knapp mit 3:2 gewonnen hat. St. Ulrich/Hochfilzen hat nach leichten Anlaufschwierigkeiten einen Kantersieg im Ausmaß von 8:0 gegen den SK AVZ Fieberbrunn II gefeiert.

 

Höchstes Lob!

Hans Peter Wimmer, Trainer SPG St. Ulrich/Hochfilzen II: „Zum Spiel ist zu sagen dass wir von Anfang an sehr diszipliniert und aggressiv in diese Partie gegangen sind und Fieberbrunn von Anfang an keine Chance ließen. Das Tor von Mario Wimmer in der zweiten Minute hat die Weichen sofort auf Sieg gestellt, obwohl Fieberbrunn anschließend die Möglichkeit zum Ausgleich hatte. Das wurde aber von unserem Tormann Stefan Koidl hervorragend verhindert. So war das Spiel nach zwanzig Minuten mit 3:0 für uns entschieden. Ich muss meiner Mannschaft wirklich das höchste Lob aus sprechen wie sei derzeit taktisch und spielerisch jeden Gegner bespielt und keinen Zweifel aufkommen lässt, wer zu diesem Zeitpunkt diese Liga dominiert.Wir haben jetzt noch zwei wirklich schwierige und wichtige Spiele vor uns, bin aber überzeugt, dass meine Jungs in dieser Spielzeit nichts mehr anbrennen lassen!“

 

Tore für SPG St. Ulrich/Hochfilzen II: Mario Wimmer (2.), Dominic Perterer (11., 39.), Patrick Huter (17., 70., 80.), Manuel Miesl (31.), Florian Wörter (77.)

 

Beste Spieler;

Schwaiger Manuel (Verteidiger), Koidl Stefan (Tormann), Foidl Manuel (Mittelfeld), Huter Patrik Sturm – alle SPG St. Ulrich/Hochfilzen II

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?