Oberndorf löst gewaltige Kaderprobleme vor Partie in Münster!

Am Spielbericht der 4. Runde der 2. Klasse Ost steht ein 3:3 zwischen dem SC Münster II und dem FC Oberndorf. Ungewöhnlich ist die Vorgeschichte dieser Partie, da es beim FC Oberndorf mitten in der Woche zu Abgängen von Spielern gekommen ist und Oberndorf diese Lücken im kader binnen kürzester Zeit füllen musste um antreten zu können. Es ist gelungen und man hat sogar mit einem 3:3 einen Punkt aus Münster mitnehmen können.

 

Oberndorf geht zweimal in Führung

In der 28. Minute ist es Haydar Altamimi, der den FC Oberndorf in Führung bringen kann. Pausenstand 1:1 durch einen Treffer von Maximilian Baier in der 38. Minute. Kurz nach Wiederanpfiff geht Münster durch Filip Horvath in Führung, aber Oberndorf dreht das Spiel. Hannes Daxer mit dem 2:2, Kevin Steiner mit dem 3:2 für die Gäste, In der 69. Minute fixiert Elia Klingenschmid den 3:3 Endstand.

Stefan Bosin, sportlicher Leiter FC Oberndorf: „Zuerst möchte ich noch die Umstände zum letzten Spiel Münster II gegen Oberndorf erläutern.

Es haben uns unter der Woche neun Spieler den Rücken gekehrt. Ich habe letzte Woche Einzelgespräche geführt, da es eine Gruppenbildung innerhalb der Mannschaft gab. Das konnte ich nicht weiter zulassen und habe jedem Spieler erklärt, was für mich eine Mannschaft ausmacht: Zusammenhalt, Wille, Disziplin, Respekt vor dem Trainer und den Mitspielern! Und auch jedem Spieler erklärt, dass ich mir das die nächsten zwei Wochen ansehe und, falls keine Änderungen erkennbar sind, Konsequenzen ziehen muss.

Einige Spieler haben sich daraufhin entschlossen diesen Weg nicht weiter mit uns gehen zu wollen und den Verein bzw. die Mannschaft verlassen zu wollen. Das haben die Spieler uns am Donnerstag beim Training mitgeteilt.

Wir hatten dann natürlich plötzlich extreme Kaderprobleme, da noch zwei Spieler von uns auf Urlaub waren und ein Spieler langzeitverletzt ist. Wir hatten am Donnerstag sieben Spieler für die Partie gegen Münster II zur Verfügung.

Und am Samstag standen sechzehn Spieler am Spielbericht! Wie ist das möglich? Durch Zusammenhalt in schwierigen Zeit haben alle im Verein Charakter gezeigt und jeder hat seine Freunde und Ex-Spieler angerufen und zum Spiel am Samstag geholt. Das Ergebnis war ein 3:3 auswärts in Münster! Aber vor allem die Leidenschaft, der Teamgeist und der Spaß während des Spiels waren extrem zu spüren. Das Ergebnis war für mich eher nebensächlich…

Aus diesem Grund möchte ich hier auch keinen Spieler der Runde nominieren, sondern würde die Mannschaft der Runde nominieren: Die gesamte Mannschaft, das Trainerteam, die Betreuer des FCO, die mitgereisten Zuschauer und den gesamten Vorstand des FCO, die die letzten Tage wirklich alles gegeben haben!“