Vereinsbetreuer werden

Doppelpack von Ado Muminovic für Söll II gegen Schwoich II

In der 13. Runde der 2. Klasse Ost konnte das Team des FC Ager Söll II einen Platz in der Tabelle gewinnen – ein klarer 4:1 Erfolg gegen den FC Riederbau Schwoich II, den man in der Tabelle bis auf zwei Punkte näher kommt. Fünf Punkte fehlen Söll nun auf das Trio, das mit je zweiundzwanzig Zählern die Tabellenplätze zwei bis vier belegt. Kirchberg springt mit einem 4:1 Erfolg auswärts gegen Pillerseetal auf Platz zwei der Tabelle. Westendorf gewinnt in Oberndorf mit 3:0 und hält Platz vier. Ganz oben - sehr souverän - der SK St. Johann II – 7:1 gegen den Tabellenletzten Waidring und damit sechs Punkte Vorsprung auf die Verfolger Kirchberg, Pillerseetal und Westendorf.

 

Offener Schlagabtausch in der ersten Halbzeit

Etwa 100 Zuschauer haben sich zur Mittagszeit in der Salvenarena Söll eingefunden, um sich das Duell der zweiten Kampfmannschaften von Söll und Schwoich anzusehen. Das Spiel von Beginn an ziemlich ausgeglichen, ein offener Schlagabtausch. Spielerische Aspekte gewinnen aber nicht die Oberhand, es wird von beiden Seiten mit hohen Bällen agiert. So versucht man die Defensive des Gegners vor Probleme zu stellen. Zunächst gelingt das der Heimelf – in der 15. Minute die Führung durch Tufan Esen. Aber Schwoich antwortet sofort. Nur drei Minuten später der Ausgleich durch Daniel Kölle. In den letzten Minuten der ersten Hälfte noch zwei gelbe Karten für die Gäste, einmal den gelben Karton gibt es für einen Kicker der Heimelf. Mit 1:1 geht es in die Pause.

Nach Seitenwechsel – bei den Hausherren kommt Markus Bichler für Alexander Laihartinger – wird das Spiel besser. Speziell Söll gelingen einige sehr gute Aktionen. Präzise Pässe in die Tiefe – so fallen binnen fünfzehn Minuten drei Treffer. Ein Doppelpack von Ado Muminvic und auch Franz Schaufler trifft. 4:1 Führung für Söll in der 62. Minute. Die Gäste bringen Rene Glatz und Massimo Rieser, aber Söll hat die Partie sehr gut im Griff. Söll wechselt vier neue Spieler ein – Serdar Gün, Niklas Lettenbichler, Yasin Güney und Maximilian Salvenmoser. Am Ende holt sich Söll ungefährdet die drei Punkte mit einem 4:1 Erfolg.“

Beste Spieler FC Ager Söll II: Ado Muminovic (li. MF), Sebastian Treichl (MF)

Dominik Lettenbichler, Trainer FC Ager Söll II: „Die erste Halbzeit hat einen offenen Schlagabtausch gebracht, die spielerische Qualität war nicht gut. In Hälfte zwei sind wir aber stärker geworden, schöne Aktionen und tolle Tore. Wir hatten das Spiel im Griff, der vierte Treffer von uns war aber nicht regulär. In der ersten Hälfte lief das Spiel auf des Messers Schneide, in Hälfte zwei haben wir ein wesentlich besseres Spielverständnis gezeigt und haben verdient gewonnen!“

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!