Coach von Pians/Strengen-Arlberg: „Die Stimmung ist verbesserungsbedürftig!“

Nur Tabellenplatz neun für die SPG FC Handl Tyrol Pians/Strengen-Arlberg nach der Hinrunde der 2. Klasse West. Das Ziel, im oberen Drittel der Tabelle zu landen, wurde damit um neun Punkte verfehlt. In der Rückrunde soll es besser laufen. Die intensive Vorbereitung startet am 27. Jänner 2023.

 

Fazit über die Hinrunde?

Heiko Luchetta, Trainer SPG FC Handl Tyrol Pians/Strengen-Arlberg: „Mit dem Ergebnis der Hinrunde bin ich unzufrieden. Platz neun mit sieben Punkten ist ganz sicher nicht unser Anspruch. Mein Fazit: Ernst geht vor Spaß. Die Stimmung ist verbesserungsbedürftig, das steht nach dieser Hinrunde auf alle Fälle fest.“

Wintervorbereitung?

Heiko Luchetta: „Unsere Vorbereitung auf die Rückrunde beginnt am 27. Jänner 2023. Die Planung richtet sich natürlich nach den Umständen puncto Wetter und Schneelage. Es ist aber eine Einheit pro Woche eher in kleineren Teams geplant. Trainiert wird von Landeck bis St. Anton. Die Vorbereitung wird natürlich sehr intensiv ausfallen.“

Transferaktivitäten?

Heiko Luchetta: „Transfertechnisch könnte vielleicht die eine oder andere Verstärkung zu uns kommen aufgrund der Talzusammenlegung.“

Ziele im Frühjahr?

Heiko Luchetta: „Das Ziel ist weiterhin im oberen Drittel der Tabelle nach der Rückrunde zu landen. Im Fokus steht dabei, die Chancenauswertung zu verbessern und hinten wieder selbstsicher zu agieren!“

Beurteilung der Lage in der Liga?

Heiko Luchetta: „Längenfeld wird sicher ganz oben landen, danach kommt Zams. Ich denke, dass es keine großen Überraschungen geben wird. Zams hat mich bislang am allermeisten Positiv überrascht.“


Transfers Tirol

Vereinsbetreuer werden

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter