St. Leonhard erobert nach Sieg gegen Pitztal II Tabellenplatz zwei

Die SPG Oberes Gericht musste in der achten Runde der 2. Klasse West tatenlos zuschauen, wie Fliess und der FC Siglu St. Leonhard (7:1 gegen SPG Pitztal II) vorbeigezogen ist. Oberes Gericht war spielfrei, da ja Zams II das Team zurück gezogen hat. Nun haben alle Teams der Spitzengruppe acht Spiele am Konto. Am kommenden Samstag, dem 20.10.2018, kommt es zum Spitzenduell des Tabellenführers Fliess gegen Pians/Strengen – Pians hat aktuell zwei Punkte weniger am Konto. St. Leonhard liegt einen Punkt hinter Fliess und spielt zuhause gegen Längenfeld II. Die Nummer drei, Oberes Gericht, spielt auswärts gegen Arlberg II. Die Top-4 Fliess, St. Leonhard, Oberes Gericht und Pians Strengen haben sich schon deutlich abgesetzt und werden sich wohl untereinander den Titel und den eventuell für den Aufstieg reichenden zweiten Platz - nur das beste zweitplatzierte Team der vier 2. Klassen steigt auch auf - ausmachen.

Nachlese zur Partie St. Leonhard gegen Pitztal II

Erwin Melmer, Trainer FC Siglu St. Leonhard: „Am 13.10.18 stand das Pitztalderby zwischen dem FC St. Leonhard und der SPG Pitztal 1b an. Natürlich war man auf dem Blatt in dieser Partie der Favorit, wie man im Fußball aber bekanntlich weiß, schreiben Derbys immer eigene Gesetze. In der ersten Halbzeit, nach einer sehr druckvollen Anfangsphase unserer Mannschaft, gelang bereits in der vierten Minute Julian Maier das 1:0. Nach dem Führungstreffer hatten wir weitere viele Spielanteile, aber leider ohne Erfolg. Ein Standard der Gäste wurde hoch in den Strafraum geflankt, wo der Ball Johannes Wassermann vor die Füße fiel und dieser den Ausgleich machte. In der zweiten Halbzeit dauerte es nur zehn Minuten, bis Winkler Patrick per indirektem Freistoß zum 2:1 trifft. Dann merkte man, dass der Bann gebrochen war. So folgten in Minute 58, 64, 65,und 67 weitere Tore.Und den Schlusspunkt setzte noch Alexander Neururer zum 7:1!“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?