Vereinsbetreuer werden

Längenfeld II stürzt Leader Völs II – Landeck II bezwingt Pians/Strengen

Führungswechsel nach der achten Runde der 2. Klasse West. Völs II musste die Poleposition räumen – eine 1:4 Niederlage auswärts gegen den SV Längenfeld II. Fliess ist die neue Nummer eins – 4:2 gegen Flaurling und zwei Punkte Vorsprung auf Völs. Vils II macht mit einem 3:0 gegen Grins Boden gut – Platz drei und nur mehr einen Punkt hinter Völs II. Landeck II holt drei Punkte gegen die SPG Pians/Strengen. 

 

Längenfeld II bremst Leader Völs II aus!

Julian Wilhelm und Angelo Obweger, Trainerteam SV Längenfeld II: „Nach der dritten Auswärtspleite in Folge in Flaurling vergangenen Freitag, gingen wir sehr fokussiert und motiviert in das Spiel gegen den Tabellenführer aus Völs. In der Anfangsphase der Partie hatten die Gäste mehr vom Spiel und waren auch überlegen. In der 41. Minute schossen wir - vielleicht auch glücklich - den 1:0 Führungstreffer durch Spielertrainer Julian Wilhelm, nach einer tollen Einzelaktion unseres Außenverteidigers Elias Kuen. Praktisch im Gegenzug - wie schon oft in den vergangenen Spielen dieser Saison - bekamen wir nach einer Führung sehr schnell den Ausgleich zum 1:1 durch Daniel Wilaszek in der 43. Spielminute, mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

In der Halbzeit haben wir dann einiges angesprochen was wir besser machen müssen. Gesagt, getan, war die Devise! Wir waren spielerisch und kämpferisch überlegen und schossen in den Minuten 59 und 63 jeweils durch Nikolai Santer die Tore zur schnellen 3:1 Führung nach der Pause. In Minute 91 machte Joker Luca Auer den 4:1 Endstand perfekt. Unsere beste Saisonleistung reicht zu einem verdienten 4:1 Sieg gegen den Tabellenführer aus Völs. Sieben Punkte gegen die Top-3 zuhause, ein wahnsinnig geiles Gefühl! Pauschallob an das gesamte Team!“

Beste Spieler SV Längenfeld II: Elias Kuen (Verteidiger), Nikolai Kuen (Mittelfeld), Nicolai Santer (Sturm) 

Coach von Landeck II: „Endlich wieder ein Dreier!“

Emrah Can, Trainer SV Landeck II: „Nach drei Niederlagen war es wieder Zeit für drei Punkte. Mit sehr viel Ballbesitz haben wir den Gegner in Halbzeit eins unter Druck gesetzt, aber konnten nicht wirklich in den Strafraum durchdringen. Durch zwei sehr platzierte Schüsse von außerhalb des Strafraumes durch Glenda Stevo haben wir trotzdem eine Führung herausspielen können. Zweite Halbzeit hat man die Unsicherheit aus den letzten Spielen noch gemerkt und mit Fortdauer des Spieles haben wir immer mehr den Ball dem Gegner überlassen. Aber am Ende haben wir die Null gehalten und konnten so endlich wieder drei Punkte einfahren. Im Großen und Ganzen ein gutes Spiel von meiner jungen Truppe!“

Beste Spieler SV Landeck II: Stefan Glenda (ST), Zoran Vlahusic (MF), Jakob Krismer (V), Thomas Steinberger (Tormann)