Vereinsbetreuer werden

Grins stärker als es das Ergebnis gegen Flaurling/Polling aussagt!

FC Grins
Flaurling/Polling

Flaurling/Polling setzte sich erwartungsgemäß zum Auftakt der 13. Runde der 2. Klasse West gegen Grins mit 7:3 durch. Das Hinspiel war eine Demonstration von FC Flaurling/Polling gewesen, als man die Partie mit 5:1 für sich entschieden hatte. Grins war aber im Retourspiel wesentlich besser, als es die klare 3:7 Niederlage auf den ersten Blick wiedergibt.


Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Michael Spiss sein Team in der 24. Minute. Aus der Ruhe ließ sich Flaurling/Polling nicht bringen. Mario Fettner erzielte wenig später den Ausgleich (30.). Nur sechs Minuten später erzielte Flaurling die 2:1-Führung. Noch in der ersten Hälfte erhöhte FC Flaurling/Polling auf 3:1 (42.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Für ruhige Verhältnisse sorgte Flaurling, als man das 4:1 besorgte (54.). Innerhalb weniger Minuten trafen Dominik Streng (58.) und Mario Schuss (62.). Damit bewies FC Grins nochmals die Durchschlagskraft der Offensive. Das 5:3 für FC Flaurling/Polling stellte Fettner sicher. In der 64. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Für das 6:3 sorgte Flaurling/Polling in Minute 82. Letzten Endes holte Flaurling gegen Grins drei Zähler.

Nach der klaren Pleite gegen FC Flaurling/Polling steht FC Grins mit dem Rücken zur Wand. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr von Grins im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 71 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der 2. Klasse West. In dieser Saison sammelte der Tabellenletzte bisher einen Sieg und kassierte zwölf Niederlagen. Gegen Flaurling/Polling verlor Grins bereits das sechste Ligaspiel am Stück.

Der Erfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Flaurling liegt nun auf Platz sieben. Die Offensivabteilung von FC Flaurling/Polling funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 37-mal zu. Flaurling/Polling verbuchte insgesamt fünf Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen. Durch den klaren Erfolg über FC Grins ist Flaurling weiter im Aufwind.

Am nächsten Samstag reist Grins zu SV Völs 1b, zeitgleich empfängt Flaurling/Polling SPG FC HANDL Tyrol Pians/Strengen.

Helmut Bertsch; Trainer FC Flaurling/Poling: „Das erwartet schwere Spiel – ein echter Arbeitssieg – Ergebnis sieht deutlicher aus, als das Spiel eigentlich war. Grins , eine junge, im Umbruch befindliche Mannschaft, die zuhause sehr wohl im Stande ist, dem Gegner Probleme zu bereiten, wenn man nicht aufpasst und zu hundert Prozent konzentriert bleibt!"

Beste Spieler Fc Flaurling/Polling: Häfele Matthias , Fettner Mario

2. Klasse West: FC Grins – FC Flaurling/Polling, 3:7 (1:3)

  • 88
    Sandro Egger 3:7
  • 82
    Mathias Haefele 3:6
  • 64
    Mario Fettner 3:5
  • 62
    Mario Schuss 3:4
  • 58
    Dominik Streng 2:4
  • 54
    Mathias Haefele 1:4
  • 42
    Mathias Haefele 1:3
  • 36
    Dominic Muehlgraber 1:2
  • 30
    Mario Fettner 1:1
  • 24
    Michael Spiss 1:0