Coach des SC Münster II: „Stimmung zwischen jung und reif ist exzellent!“

Eine durchaus positive Bilanz zieht der neue Trainer des SC Eloxal Münster, Josef Neid, über die Hinrunde seiner Mannschaft in der 2. Klasse Zillertal. Am Ende gab es nach zwei Siegen, einem Remis und sechs Niederlagen Platz acht. Platz sieben – Hippach II – ist noch absolut in Reichweite.

 

Dank an den Verein für den Vertrauensvorschuss!

Josef Neid, Trainer SC Münster II: „Der Herbst ist genau so verlaufen, wie ich es mir schon zu Beginn der Meisterschaft gedacht habe - nämlich viel Arbeit und die Spiele genau analysieren . Ich bin mit der Entwicklung der jungen Spieler sehr zufrieden und die Stimmung zwischen jung und reif ist ist exzellent. Das Highlight im Herbst war generell die Entwicklung der Spieler und dadurch sind die Resultate von Spiel zu Spiel besser geworden und das macht einen Trainer mehr als zufrieden.

Es gibt auch Tiefpunkte in einer Trainertätigkeit und das war sicher die hohe Niederlage gegen Fügen II, wo wir einfach sehr dünn aufgestellt waren, aber Fügen II war einfach um einiges stärker als wir. Kaderänderungen wird es bei uns nicht geben, wenn dann findet diese in der Kampfmannschaft I statt und somit rückt ein Spieler zu uns nach. Möchte mich hier mal bedanken für das Vertrauen welches mir der Verein SC Eloxal Münster schenkt. Es ist ja meine erste Trainerstation als Kampfmannschaftstrainer. Wünsche allen Vereinen jetzt schon ruhige Tage und tolle Spiele im Frühjahr!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter