Sechs Tore bei Jenbach 1b gegen Kundl 1b

altaltIm Rahmen der Zweiten Klasse Zillertal trafen in der siebenten Runde die jungen Kicker von Jenbach und Kundl aufeinander. In einer sehr ansprechenden Partie trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 3:3 Remis. Die Führung wechselte am Ende zu den Gästen – das Endergebnis entsprach den gezeigten Leistungen.

An die 150 Zuschauer konnten sich abermals davon überzeugen, dass auch Spiele der 1b-Mannschaften sehr interessanten Fußball bieten können. Natürlich gibt es für die Kicker noch viel Routine zu tanken, aber Spielfreudigkeit und Einsatz können durchaus begeistern. Die gute Nachwuchsarbeit von Jenbach und Kundl schlägt sich auch in diesem Spiel wieder. Zur Pause steht die Partie 1:1. Kevin Krug bringt Jenbach in der 30. Minute in Führung und im Gegenstoß gelingt Christian Auer der Ausgleich. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff trifft Dejan Cvetkovic zum 2:1 für Jenbach, abermals im Gegenstoß gelingt Christian Auer das 2:2. Ein Spielverlauf der wohl durch mangelnde Routine und Abgebrühtheit begründet ist. Zweimal hintereinander sollte man nicht im Gegenstoß den Ausgleichstreffer hinnehmen müssen. Nino Schuler bringt die Gäste in der 63. Minute mit 3:2 in Führung, acht Minuten später gelingt Dejan Cvetkovic der verdiente Ausgleich. Jenbach und Kundl festigen den Mittefeldplatz, mit dem Aufstieg werden aber beide Mannschaften wahrscheinlich nichts zu tun haben. Es schaut derzeit nach einem Duell zwischen Volders 1b und Schwaz 1b aus.

Matthias Egger, Trainer SK Jenbach 1b:

„Eine tadellose Leistung unserer jungen Mannschaft. Kundl hatte doch einige Kaderspieler eingesetzt, wir haben aber ein in Summe gerechtes Remis erreicht."


Jetzt Fan von unterhaus.at/tirol werden!

von Redaktion

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?