Finkenberg/Tux rettet mit Glück Dreier in Münster

Eine sehr starke erste halbe Stunde brachte die SPG Finkenberg/Tux II in der vierten Runde der 2. Klasse Zillertal beim SC Münster II auf die Siegerstraße. Die folgende Stunde fiel aber die SPG stark zurück, verteidigt aber mit Glück doch noch einen knappen 2:1 Erfolg. Im Spitzenspiel der Runde konnte sich Fügen II gegen Kundl II mit 3:1 durchsetzen und damit die Tabellenführung verteidigen. Verfolger Stans gewinnt gegen Buch II mit 7:1 und Mayrhofen II siegt gegen Hippach II mit 2:0.

 

Nicht mehr an Vorgaben gehalten und Faden verloren!

Andreas Rausch, Trainer SPG Finkenberg/Tux II: „Wir sind sehr gut in die Partie gekommen und haben unser Spielprogramm sehr gut umgesetzt. In den ersten dreißig Minuten waren wir die klar bessere Mannschaft und haben auch verdient mit 2:0 geführt. Patrick Sporer hat uns in der 12. Minute durch einen Strafstoß in Führung gebracht, das 2:0 durch Stefan Tipotsch in der 22. Minute. Dann ist allerdings der Faden total gerissen – meine Kicker haben sich nicht mehr an die Vorgaben gehalten. Wir sind arg in Bedrängnis gekommen und knapp vor der Pause konnte Münster durch Benjamin Reiter auf 1:2 verkürzen. Die Ansprache in der Halbzeitpause hat nicht sonderlich viel gefruchtet. Unsere beiden Sturmspitzen haben sich leider verletzt, Münster war überlegen und wir haben mit Glück und sehr viel Kampf den Dreier über die Distanz gebracht!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter