Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Bezirksliga Ost

Schwaz II startet mit blutjunger Elf in die Meisterschaft

Am 10. August startet für das vollkommen neu formierte Team des SC Eglo Schwaz II die Herausforderung Bezirksliga Ost – erster Gegner ist auswärts Wildschönau. Herbert Ramsbacher hat mit seinem Trainerteam Robert Sock und Günther Taxer die Aufgabe übernommen, der Nachwuchsarbeit des SC Schwaz neue Impulse zu geben. Drei Schwazer „Leithammel“ sollen für die sicher notwendige Erfahrung sorgen, um in der Liga gute Figur abgeben zu können.

 

HIER KÖNNTE IHR WERBEBANNER STEHEN! 

Rückblick

Herbert Ramsbacher, Trainer SC Eglo Schwaz II: „Mit Tabellenrang vier hat man bewiesen, dass es mit einer Mischung aus routinierten Spielern und Verstärkungen der KM1 bis vier Runden vor Schluss möglich war, um die Aufstiegsplätze mit zu kämpfen. Nach einem kompletten Umbruch (27 Spieler verließen den Kader der KM2 & U18) ist die Ausgangslage in der kommenden Saison nun völlig konträr. Eine blutjunge U18 Mannschaft, geführt von ein, zwei Schwazer Leithammeln – unter anderem Lukas Zehetgruber (Maximilian Abbate - derzeit verletzt bzw. Paul Stolz noch rekonvaleszent) wird versuchen, im Erwachsenenfußball Fuß zu fassen und sich von Spiel zu Spiel weiterzuentwickeln. Der Großteil der Mannschaft besteht aus sechzehn- und siebzehnjährigen Jungs, von denen wir Leidenschaft und Einsatz erwarten dürfen, um in der stark besetzten Bezirksliga Ost bestehen zu können!“

Vorbereitung

Herbert Ramsbacher: „Trainingsauftakt war am 2. Juli 2018. Das Trainerteam besteht aus den beiden Co-Trainern Robert Sock und Günther Taxer und mir als Chefcoach. Schwerpunkte sind die körperliche Fitness, die Systemumstellung und Vorbereitung auf den Erwachsenensport!“

Kaderänderungen

Herbert Ramsbacher: „Die Stammspieler der letztjährigen U18 Mannschaft wurden komplett in die KM2 befördert und jeder Spieler hat nun die Chance sich für die KM1 zu empfehlen. Aus der letztjährigen KM2 wurden nur drei Spieler gehalten denen zugetraut wird, mit den "Jungen" zu arbeiten, um sie zu fördern und zu fordern. Das letztes Testspiel gibt es am Samstag, dem 4. August, gegen den SV Absam (Landesliga)!“

Ziele und Favoriten

Herbert Ramsbacher: „Weiterentwicklung der einzelnen Spieler. Potenzial- und Leistungsabruf im Bereich Erwachsenenfußball. In der tipico Bundesliga ist für mich RB Salzburg der Favorit, in der 2. Liga WSG Wattens und in unserer Liga Weerberg und Vomp.“

Erwartungen an die Bundesligareform?

Herbert Ramsbacher: „Die Reform bewirkt in der Bundesliga Spannung bis zum Saisonende. Was die unteren Ligen betrifft wäre mir ein zusätzlicher Aufsteiger, aber dafür ein Absteiger pro Liga lieber gewesen, um auch hier die Spannung bis zum Ende aufrecht erhalten zu können!“

Persönliche Anliegen oder Anliegen des Vereins?

Herbert Ramsbacher: „Der SC Schwaz hat mit der Kaderzusammenstellung und der Bestellung des neuen Trainerteams ein klares Statement abgegeben. Wir sehen uns als Ausbildungsverein und wollen in den kommenden Jahren so viele Nachwuchsspieler wie möglich in die KM1 befördern. Durch diese Entscheidung "pro Jugend" profitiert zukünftig nicht nur der SC Schwaz, sondern die gesamte Region!“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus