Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Bezirksliga Ost

Schlitters im Tirol Cup nicht zu bremsen – Volders wurde eliminiert!

In der zweiten Hauptrunde des Tirol Cup schafft der Sv Glas Siller Schlitters Bruck Strass die Sensation und schaltet den FC Volders aus. Obmann Arno Gutsche blickt aber auch nochmals auf die höchst erfolgreiche letzte Saison zurück und erläutert die Ziele von Schlitters in der am 10. August beginnenden Meisterschaft der Bezirksliga Ost. Bereits die erste Partie am 12. August um 16 Uhr ist extrem brisant – auswärts wird gegen Wörgl II gegen den Vizemeister und zweiten Aufsteiger aus der 1. Klasse Ost gespielt.

 

HIER KÖNNTE IHR WERBEBANNER STEHEN!

Highlights der vergangenen Saison

Arno Gutsche, Obmann Sv Glas Siller Schlitters Bruck Strass: „Die Saison verlief äußerst erfolgreich. Mit 69 Punkten konnte der Meistertitel eingefahren werden. Zudem konnten wir mit Thomas Sieberer (38 Treffer) den besten Torschützen im Tiroler Unterhaus stellen. Heraus zu heben waren zwei Highlights gegen Ende der Saison. Zunächst das Auswärtsspiel gegen Wörgl 1b. Unsere Mannschaft musste auswärts gegen Wörgl 1b antreten. Im Vorfeld wurde schon bekannt, dass Wörgl die Regionalligaspieler gegen Schlitters einsetzen wird. Gesagt, getan. Mit nicht weniger als neun Kaderspieler der Regionalligamannschaft trat Wörgl 1b das Spiel an. Unsere Mannschaft zeigte Moral und ließ sich dadurch nicht verunsichern. Nach neunzig Minuten endete das Spiel mit einem hochverdienten 1:1. Zweites ganz großes Highlight war das Auswärtsspiel gegen Zell/Ziller. Vor der imposanten Kulisse von rund 1000 Zuschauern konnte unsere Mannschaft drei wichtige Punkte im Kampf um den Meistertitel aus Zell mitnehmen. Nach einem 0:1 Rückstand drehte unsere Mannschaft das Spiel und gewann dann noch klar mit 1:3!“

Vorbereitung

Arno Gutsche: „Trainer Martin Bischofer hat die Jungs nach einer kurzen Sommerpause wieder zum Training geladen. Bereits am 21. Juli 2018 musste unsere Mannschaft auswärts in der Tirol Cup-Vorrunde in Schönberg antreten. Dort gewann man mit 5:0. Zu diesem Zeitpunkt hatte unsere Mannschaft schon zwei Vorbereitungsspiele in den Beinen. Am 28. Juli war dann Langkampfen in der 1. Tirol-Cuprunde in Schlitters zu Gast, dieses Spiel endete mit einem 3:0 Heimsieg unserer Mannschaft!“

Kaderänderungen

Arno Gutsche: „Schwerpunkt dieser Saison wird es sein, die Lücke durch die Abgänge von vier Stammspielern (Manuel Gutsche, Martin Eder, Muhammed Keskin und Mario Sprenger) zu schließen. Da, wenn alles normal abläuft, es diese Saison keinen Absteiger gibt, haben wir uns entschlossen, keine neuen Spieler zu verpflichten und die Abgänge durch Eigenbauspieler zu füllen. Diese jungen Spieler haben sich in den Vorbereitungsspielen und im Cup bereits gut in die Mannschaft integriert. Als einzigen Neuzugang können wir Heimkehrer Kadir Üstübdag von Vomp vermelden!“

Favoriten und Ziele

Arno Gutsche: „Beim RB Salzburg wird in der tipico Bundesliga kein Überholmanöver möglich sein. Deshalb ist RB Salzburg mein Meistertipp. In der 2. Liga hoffe ich auf einen Erfolg der WSG Wattens. In unserer Liga wird es so sein, dass jeder jeden schlagen kann und auch wird. Mein Tip ist Weerberg oder Ried/Kaltenbach. Unser Ziel wird es sein im vorderen Drittel Fuß zu fassen. Ich hoffe auf eine faire, spannende und vor allem eine verletzungsfreie Saison für alle Mannschaften!“

Schlitters liefert Cup-Sensation und eliminiert Volders!

Für viele Mannschaften war die zweite Hauptrunde des Kerschdorfer Tirol Cup die Generalprobe für die am zweiten Augustwochenende beginnende Meisterschaft. Es gab einige Überraschungen – der suGlasSillerschlittersbruckstrass gelang die wohl größte davon. Der FC Volders wurde recht klar mit 3:1 besiegt.

Spielbericht aus der Sicht von Schlitters

Bei  Backofenhitze mussten beide Mannschaften das Spiel beginnen. Nach kurzem anfänglichem Abtasten konnte unsere Mannschaft mehr Spielanteile für sich verbuchen. In der elften Minute erzielte Torjäger Thomas Sieberer mit einem sehenswerten Tor die 1:0 Führung für unsere Mannschaft. Über diese Führung konnte sich unsere Mannschaft nicht lange freuen, denn in der 15. Minute konnte Volders durch Manuel Egger einen Fehler unserer Abwehr nutzen und auf 1:1 ausgleichen. In der 19. Minute ein schöner Angriff von der rechten Seite. Die herein gegebene Flanke auf die linke Seite konnte Josef Thumer mit einem knallharten Schuss zur 2:1 Führung verwerten. Nur vier Minuten später wieder ein Angriff unserer Mannschaft, diesmal kam die Flanke von links auf den völlig allein gelassenen Ulli Meixner. Dieser ließ sich diese Chance nicht nehmen und bezwang vom 16er aus mit einem platzierten Schuß zum dritten mal den Volderer Schlussmann. Nach der 3:1 Führung bat der Schiri zur wohlverdienten Trinkpause. Nach der Trinkpause  konnte Volders nicht mehr nachsetzen. Nach der Halbzeit kontrollierte unsere Mannschaft das Spiel und ließ keine Einschussmöglichkeiten der Volderer mehr zu. So war nach neunzig Minuten die kleine Sensation perfekt. Die favorisierten Volderer wurden von Schlitters aus dem Cup gekickt.

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung