Erl gewinnt Testpartie gegen Kössen und verliert gegen Ebbs

Ziemlich ersatzgeschwächt ging SVG MHM Erl (Tabellenzweiter der Bezirksliga Ost nach der Hinrunde) Mitte Februar 2020 in zwei Testpartien gegen Kössen und den SK Ebbs. Kössen konnte mit 1:0 besiegt werden, auch gegen Ebbs hielt Erl gut dagegen, verlor aber am Ende mit 2:4. Der nächste Gegner für Erl ist am 29.2.20 das Team von Thiersee II.

 

Erl bezwingt Kössen mit 1:0

Spielanalyse von Mario Träger aus der Sicht von Erl

Unter der Woche mussten die Jungs vom Trainerduo Christoph Waldner und Didi Maurberger eine Menge für die Fitness bewegen und so ging man mit schweren Beinen in das Spiel gegen Gebietsligist FC Kössen. Die SVG MHM Erl fand deshalb wohl nicht in das gewohnte Spiel, hatte Probleme die Gäste aus Kössen in Pressingsituationen zu bringen, das lag einfach an der fehlenden Bewegung ohne Ball. Der FC Kössen versuchte seinerseits den Druck auf die Abwehr der SVG MHM Erl möglichst hochzuhalten, doch hier zeigte der Bezirksligist seine spielerischen Mittel und löste sich immer wieder recht gut aus diesen Situationen. So blieb die Partie in der ersten Halbzeit ohne die großen Torchancen und es ging mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause.


In der zweiten Halbzeit hatte der FC Kössen dann die erste große Chance, doch Patrick Schaffer reagierte glänzend und hielt das 0:0 fest in die Händen. Die SVG MHM Erl hatte schon früh den ersten Wechsel vollziehen müssen, denn Andreas Eberwein ersetzte Abwehrchef Michael Neuschmid bereits in der ersten Halbzeit. Und der junge Abwehrboss der 1b sollte letztendlich zum Matchwinner werden. In der 65. Minute schraubte sich Andreas "Hinteregger" Eberwein nach einer Ecke hoch und wuchtete den Ball per Kopf zum 1:0 in die Maschen. Der FC Kössen erspielte sich in der Endphase noch die eine oder andere Torchance, doch im Abschluss fehlte das Glück und so feierte die SVG MHM Erl am Ende einen 1:0 Erfolg! Co-Trainer Didi Maurberger nach dem Spiel: "Es gab zwar zwei, vielleicht drei gute Spielzüge zu sehen, doch es war am Ende nicht mehr als magere Fußballkost, was sicherlich auch an den schweren Beinen lag".

Ebbs bezwingt Erl mit 4:2

Spielanalyse von Mario Träger aus der Sicht von Erl

Das Trainerduo Christoph Waldner und Didi Maurberger musste auch im dritten Testspiel wieder einige Veränderungen vornehmen, denn es fehlten erneut wichtige Säulen im Team der SVG MHM Erl. Trotzdem wollte man sich auch bei der SK Ebbs nicht verstecken und mutig mitspielen. In der 6. Minute bekam dieses Vorhaben auch Nahrung, denn der Goalie von Ebbs unterschätzte einen Eckball und Thomas Schwaighofer nickte den Ball per Kopf zum 1:0 in die Maschen. Das schien die Gastgeber getroffen zu haben, denn in der 11. Minute verlor man den Ball in der Vorwärtsbewegung und Erl setzte zum Konter an. Am Ende gab es einen tollen Doppelpass zwischen Elias Lageder und Thomas Schwaighofer und die Flanke von Thomas Schwaighofer nutzte Stefan Erharter zum 2:0. Sechzig Sekunden später verpasste die SK Ebbs im Gegenzug zu verkürzen, denn der Stanglpass fand keinen Abnehmer. Doch es gab nun die Phase, wo Ebbs stärker wurde und in der 21. Minute wurden die Bemühungen belohnt. Eine Ecke segelte in den Strafraum und per Kopf landete der Ball im Tor der SVG MHM Erl, es hieß nur noch 1:2. Die Gastgeber erhöhte nun mehr und mehr den Druck, doch im Abschluss fehlte die letzte Konsequenz und so ging es mit der knappen Führung für Erl in die Pause.


Es war klar, die Gastgeber würden in Halbzeit zwei die Schlagzahl nun nochmal erhöhen und so kam es auch. Man drängte auf den Ausgleich und in der 54. Minute reichte ein Doppelpass am Strafraum aus und diesmal fand der Ball auch das Netz, es hieß 2:2. Vier Minuten später ein erster gröberer Fehler in der Defensive und das nutzte die SK Ebbs um auf 3:2 zu erhöhen. Die Jungs aus Erl gaben sich aber nicht geschlagen, spielten weiter munter mit, doch vor dem Tor fehlte einfach der letzte Punch. Danach wurde es deutlich ruhiger, beide Teams hatten auch sicherlich mit schweren Beinen zu kämpfen. Erst in der 84. Minute gab es wieder so etwas wie eine Chance, als es einen Freistoß für Erl gab. Thomas Eder versuchte es mit einem Schlenzer über die Mauer, doch der Ball ging auch über das Tor. In der 90. Minute gab es dann noch einen Elfmeter für SK Ebbs, der sicher zum 4:2 verwandelt wurde, was gleichzeitig auch der Endstand war. Am kommenden Samstag trifft man auf die 1b des SV Thiersee. Anstoß auf dem Kunstrasen des SV Thiersee ist um 16:00 Uhr.

 


 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter