Erl kann den Kader für den Neustart Anfang August halten!

Ende Juni 2020 scheint es ziemlich fix zu sein, dass die Saison 2020/21 doch recht früh – nämlich Anfang August 2020 – starten kann. Die Neuauflage der Bezirksliga Ost soll – wie alle Meisterschaften von der Tirol Liga abwärts – am zweiten Augustwochenende starten. Wieder im engsten Favoritenkreis natürlich SVG MHM Erl, der die starke Mannschaft der abgebrochenen Saison 19/20 halten konnte.

 

Trainingsstart

Mario Träger, SVG Erl: „Am 15.5.2020 durften die Kicker der SVG MHM Erl, sowie das Trainer-Duo Christoph Waldner und Didi Maurberger, endlich wieder den Rasenplatz betreten und vor den Ball treten. Dabei achtete man auf die Corona-Vorgaben, die die Politik und auch der Verband eingefordert hatten, um eine Infektion innerhalb des Kaders zu verhindern. Und bis zum heutigen Tag scheint man gute Arbeit geleistet zu haben, denn es gibt innerhalb der Teams keine Erkrankungen. Gleichwohl räumt der Coach ein, die Planung des Trainings ist nicht einfach, es wird uns viel abverlangt.

Kaderveränderungen

Mario Träger: „Die SVG MHM Erl wird auch, obwohl der eine oder andere Spieler das Interesse anderer Vereine geweckt hat, mit dem gleichen Kader in die neue Saison starten. Coach Christoph Waldner freut sich alle Spieler halten zu können und hofft das es auch beim geplanten Meisterschaftsstart bleibt und Corona nicht wieder der stärkste Gegner für alle Vereine wird!“

Wie schaut in etwa der Plan bis zum erhofften Neustart im Herbst aus?

Mario Träger: „Das der Meisterschaftsstart im August aktuell durchaus realistisch ist, zeigt sich in der guten Entwicklung der Infektionszahlen. Deshalb hofft man auch auf weitere Lockerungen, die z.B. im Training wieder Zweikämpfe und das Abschlussspiel erlauben, damit die Teams und Trainer die Vorbereitung, inklusive der Testspiele, entsprechend frühzeitig planen können. Nach den neuesten Infos soll es ja am zweiten Augustwochenende den Meisterschaftsneustart geben!“

Ist eine Herbstrunde ohne Zuschauer denkbar?

Mario Träger: „Fußball ohne Zuschauer kann man ja gerade im TV "bewundern" und wenn man ehrlich ist, haben viele Spiele eher den Charakter von Freundschaftsspielen oder Testspielen. Sollten sich die Zahlen daher auch nach den Ferien so stabil halten, muss man doch im Amateurfußball die Zuschauer zulassen. Fußball verbindet die Menschen, man trifft sich zum Bier und der Stadionwurst, es gibt viele tolle Gespräche und eben die Spiele. Zusätzlich bringt es den Vereinen natürlich auch wichtige Einnahmen die man, neben der sozialen Komponente, nicht vergessen sollte.“

Neustart Anfang August

Mario Träger: „Wie oben erwähnt, sind die Infektionszahlen in Tirol stabil. Daher dürfte, sofern nach den Ferien nichts ungewöhnliches passiert, die Saison wie geplant starten. Inwieweit dann noch Auflagen zu erfüllen sind, abgesehen von den Hygienemaßnahmen rund um die Sportanlage, wird man sehen. Wir werden aber mögliche Auflagen erfüllen, um die Sportler, Trainer und Zuschauer auf unserer Anlage entsprechend zu schützen.“

Natürlich hoffen wir das alle Teams, die Trainer und Betreuer und auch die Vorstände vom Virus verschont geblieben sind und sich auch innerhalb der Familien alle Personen bei bester Gesundheit befinden. Wir freuen uns auf die kommende Saison in der Bezirksliga und hoffen euch in Erl begrüßen zu dürfen. Bleibt weiter gesund!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten