Erl bezwingt bayerischen A-Ligisten FV Oberaudorf in Testpartie

Josef Wieser führte die SVG MHM Erl mit zwei Toren zum Sieg – und der Gegner in dieser Vorbereitungspartie kam aus Bayern – der FV Oberaudorf. Der SVG MHM Erl ist im Tirol Cup überraschend gegen Erl in der Vorrunde gescheitert, kann sich also jetzt voll und ganz auf den Meisterschaftsstart konzentrieren. Am 8.8.20 um 19 Uhr geht es für Erl in der Bezirksliga Ost auswärts gegen Zell am Ziller los – es ist also ein echter Auftaktkracher angesetzt.

 

Spielanalyse Oberaudorf gegen Erl von Mario Träger aus der Sicht von Erl


Nach dem Ausscheiden im TFV Kerschdorfer Cup ging es mit einem Testspiel gegen den bayerischen A-Ligisten FV Oberaudorf weiter. Das Trainer-Duo Christoph Waldner und Didi Maurberger mussten auch diesmal auf einige Stammkräfte verzichten, doch mit Abwehrchef Michael Neuschmid und Mittelfeldmotor Martin Schwaiger kehrten auch zwei wichtige Akteure ins Team zurück. Die SVG MHM Erl fand diesmal recht gut ins Spiel und versuchte in der Offensive immer wieder schnell zum Abschluss zu gelangen. Christoph Waldner setzte in der 2. Minute, nach Vorarbeit von Stefan Erharter und Thomas Schwaighofer, einen satten Schuss an den Pfosten. Es folgten weitere gute Gelegenheiten durch zwei Distanzschüsse von Thomas Eder und Stefan Erharter, ehe die Gäste in der 17. Minute mit einem Lattenschuss erstmals anklopften. 120 Sekunden später war Josef Wieser dann frei vor dem Tor, setzte aber die tolle Flanke von Thomas Schwaighofer an den Pfosten. In der 25. Minute setzte sich Thomas Schwaighofer ab und bediente, mit einem Schnittstellenpass, den durchstartenden Sebastian Maier. Dieser schob den Ball auch am Torwart vorbei, doch ein Verteidiger kratzte den Ball gerade noch von der Linie. Bis zur Pause gab es noch einige gute Chancen für die SVG MHM Erl, die größte Chance vergab dabei Thomas Schwaighofer, als dieser eine Vorlage von Sebastian Maier und Martin Schwaiger aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen konnte. Von den Gästen kam nur sehr wenig, die Abwehr um Michael Neuschmid, Simon Schett und Andreas Eberwein hatte bis zum Halbzeitpfiff alles im Griff, so blieb es beim 0:0.


Die zweite Halbzeit begann mit einer Wechselorgie und es dauerte einige Minuten, bis es einen nennenswerten Angriff gab. Thomas Schwaighofer tankte sich in der 56. Minute entschlossen durch und legte das Leder von der Grundlinie herrlich zurück. Sebastian Maier stand gut neun Meter vor dem Tor völlig frei, zielte jedoch genau auf den Torwart und es blieb beim 0:0. In der 63. Minute schnappte sich dann Josef Wieser, der beste Spieler auf dem Platz, den Ball und marschierte los. Es folgte kurz vor dem Strafraum der Pass zu Semeon Stuckenberger. Dieser lief in den Strafraum, legte den Ball zentral an die Strafraumgrenze zurück. Dort zog Josef Wieser ab und der Ball rauschte zum 1:0 ins Netz. Die Führung war hochverdient und nur wenige Minuten später hätte Semeon Stuckenberger die Partie schon entscheiden können, als dieser durch eine Vorlage von Thomas Schwaighofer und Josef Wieser in eine gute Position gebracht wurde, doch seinen Abschluss wehrte der Torwart zur Ecke ab. In der 68. Minute wäre dann aus heiterem Himmel fast der Ausgleich gefallen. Die SVG MHM Erl agierte am Flügel etwas zu sorglos, die Flanke fand den Fuß vom Stürmer, doch Josef Prantner im Erler Tor reagierte glänzend. Es folgte die nächste Wechselzeit, was der Partie dann den Spielfluss nahm. Erst in der 88. Minute brannte es nochmal vor dem Tor der Gäste aus Oberaudorf. Nach einer Ecke bekam man den Ball nicht weg, Josef Wieser war noch hellwach und krönte seine starke Leistung mit dem Tor zum 2:0, was gleichzeitig auch der Endstand war. Am Mittwoch, dem 22.7.2020, geht die Reise nach Ebbs. Anstoß der Testpartie in Ebbs um 19:00 Uhr.

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten