Umbauarbeiten in Schlitters – alle Partien 2020 auswärts!

Die SU Glas Siller Schlitters-Bruck-Strass startet am 8. August 2020 um 17:30 Uhr auswärts gegen den SV Wörgl II in die Saison der Bezirksliga Ost. Auch die weiteren zwölf Partien 2020 werden auswärts absolviert, denn Schlitters nimmt Umbauarbeiten am Kabinentrakt und den Duschen vor. Für Obmann Arno Gutsche ist vor dem Neustart jedes Team ein potentieller Titelanwärter – nach der langen Pause kann man die Stärke der Teams nicht einschätzen. Das wird erst nach den ersten Runden möglich sein.

 

Lockdown und Restart

Arno Gutsche, Obmann SV Schlitters Bruck-Strass: „Als im März vom TFV bzw. vom ÖFB die Meldung kam, dass der Trainingsbetrieb eingestellt wird, glaubten viele noch an einen schlechten Scherz oder dass dies nur für zwei bis drei Wochen anhalten werde. Leider stellte sich dann heraus, dass bis Anfang Juni der gesamte Fußball still steht. Die spiel- bzw. trainingsfreie Zeit kam einigen Spielern gerade recht, da sie in dieser Zeit ihre Verletzungen richtig auskurieren konnten.

Die Teams waren untereinander gut vernetzt und wurden immer vom Trainer und Vorstand am Laufenden gehalten. Jeder fieberte dem Trainingsauftakt im Juni entgegen. Trainer Alexander Praxmarer begann dann Anfang Juni mit dem Mannschaftstraining. Beim Training wurde stets auf die Vorgaben des TFV (Mindestabstand) geachtet. Für unsere Spieler war es nicht leicht ein Training ohne Zweikämpfe zu absolvieren. Trainer Praxmarer wusste sich zu helfen und gestaltete das Training mit seinem Co, Roland Hoflacher abwechslungsreich!“

Kaderänderungen

Arno Gutsche: „Mit Hasan Arda hat uns ein wichtiger Spieler  in Richtung Achenkirch verlassen. Als Neuzugang können wir Dino Nisandzic (SC Schwaz) und Heimkehrer Julian Unterladstätter (Angerberg) verzeichnen. Da unser zweiter Tormann mit Herbst wegen beruflicher Weiterbildung nicht mehr zur Verfügung steht, konnten wir Marco Kofler aus der Fußballpension reaktivieren.“

Testspiele

Arno Gutsche: „Wir bestritten auch Vorbereitungsspiele gegen Schwaz 1b, Finkenberg/Tux, Weerberg und Hippach. Bilanz: zwei Siege und zwei Niederlagen. Auch im unbeliebten Cup waren wir in der Vorrunde gegen Stans im Einsatz. Dieser Spiel ging dann mit 0:2 verloren. In den Vorbereitungsspielen und im Cup-Spiel hat Trainer Praxmarer viel probiert. Gegen Hippach (4:1 Sieg) hat er dann eine Mannschaft auf das Feld geschickt, welche den Erwartungen des Trainers entsprach.“

Ausblick

Arno Gutsche: „Ohne der Unterstützung der Sponsoren, kann kein Verein „überleben“. In dieser harten Zeit, wo auch die Betriebe zu kämpfen hatten, ließen sie uns nicht im Stich und standen hinter uns. Dafür ein großes Dankeschön an unsere Sponsoren.

Nach einer so langen Pause ist es schwer einen Titelfavoriten für die Bezirksliga Ost zu nennen. Keiner weiß so genau wie der Gegner drauf ist. In den Testspielen wurde sicherlich viel probiert und die Karten nicht voll aufgedeckt. Ein Titelfavorit wird sich erst in den ersten Runden hervortun, daher ist für mich derzeit jeder ein Anwärter auf den Meistertitel.

Die Corona-Pandemie hat sicher Schatten auf die Vereine im Amateur- und Profifußball geworfen. Einige Vereine werden es schwer haben und um das  Überleben kämpfen. Durch diese Pandemie muss ein großes Umdenken stattfinden. Die Gelder für neue Spieler werden auch nicht mehr so leicht fließen, dies ist dann hoffentlich die Chance für eigene Nachwuchsspieler in eine KM nachzurücken.

Da im August mit den Umbauarbeiten (Kabinentrakt, Duschen) in unserem Sportheim beginnen, müssen wir die gesamte Herbstsaison auswärts spielen. Wir, die SU GlasSiller-Schlitters-Bruck-Strass, wünschen den Mannschaften eine verletzungsfreie Vorbereitung und einen guten und Corona freien Start in die kommende Saison 2020/2021!“

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten