Kitzbühel II mit kleiner Siegesserie im Finish der Hinrunde

Zunächst eine Achterbahnfahrt, am Ende aber doch drei Siege in vier Spielen. Für den FC Eurotours Kitzbühel II gab es vor der etwas verfrühten Winterpause Platz neun in der Tabelle der Bezirksliga Ost. Platz sechs ist noch in Reichweite, der Puffer zum Tabellenende mit zehn Punkten üppig. Für unsere Leser zieht Co-Trainer Michael Holaus die Bilanz über den Herbst 2020.

 

Wie ist man mit dem Verlauf der Herbstsaison zufrieden?

Michael Holaus, Co-Trainer FC Eurotours Kitzbühel II: „Schwerer Start durch unerwarteten Trainerwechsel im August; danach viele Auf- und Abs und am Schluss der Meisterschaft eine kleine Serie: in vier Spielen drei Siege und eine Niederlage!“

Wie war die Stimmung innerhalb der Mannschaft?

Michael Holaus: „Grundsätzlich positiv! Durch den schweren Start und den vielen Umstellungen nicht leicht für jeden einzelnen Spieler! Noch dazu die jüngste Mannschaft, die wir bis jetzt in der 2er Mannschaft hatten!“

Man wusste ja teilweise bis wenige Stunden vor dem Anpfiff nicht, ob überhaupt gespielt werden darf. Wie ist man mit dieser herausfordernden Situation umgegangen? Wie hat man die Spannung hochgehalten?

Michael Holaus: „War für unser Jungs nie eine Herausforderung, die wollten immer alles geben und sind mit der Situation wie Profis umgegangen!“

Gab es vereinsintern Maßnahmen, um die Ansteckungsgefahr in der Kabine bzw. auch in der Kantine möglichst gering zu halten?

Michael Holaus: „Wir haben die Sache ernst genommen und haben im Verein ein tolles Management in Sachen Corona, obwohl die Rahmenbedingungen durch die Infrastruktur der Kabine und Kantine nicht immer leicht war. Wir trennten die Mannschaft so gut wie es uns möglich war. Kantine war immer geschlossen, es gab nur einen Ausschank ins Freie. Bei der Kassa wurden alle Zuschauer namentlich registriert und die Telefonnummer aufgeschrieben. Am Platz gab es zugewiesene Plätze mit Abstand.“

Können Sie den Stopp des Fußball-Unterhauses Anfang November nachvollziehen?

Michael Holaus: „Wir hätten nur noch ein Spiel in Aschau gehabt. Da war ein aktiver Corona-Fall. Somit gab es auch keine Überlegung dagegen aufzubegehren. Ich möchte in diesem Jahr kein Verantwortlicher sein und das entscheiden müssen. Meine Meinung ist, wir hätten zumindest so weiter machen können wie im Mai oder Juni. Kleine Trainingsgruppen, die nicht wechseln. Spiele ohne Zuschauer und bei Verdacht eines Falles verschieben des Spieles.“

Denken Sie, dass – anders als im Frühjahr 2020 – im Frühjahr 2021 gespielt werden kann, also ab März oder April?

Michael Holaus: „Gehe fix davon aus!“

Im Herbst musste man ja Corona-bedingt mit deutlich weniger Zuschauern das Auslangen finden. Daraus resultierend kam es auch zu Umsatzeinbußen. Haben die Spieler auf Gehälter verzichtet?

Michael Holaus: „Wir haben so eine junge Truppe, da spielen Gehälter keine Rolle - zumindest in der Bezirksliga. Die Spieler der Regionalligamannschaft haben zwei Monate auf die Zahlungen verzichtet. Auch unsere Trainer, die eine Entschädigung bekommen, haben das gemacht und verzichten auch im November und Dezember darauf.“

Rechnet man im Winter mit Transferbewegungen?

Michael Holaus: „Gehe davon aus, dass es Veränderungen gibt - aber keine großen wie im Frühjahr.“

Auf welchen Positionen sieht man Handlungsbedarf?

Michael Holaus: „Verschieden und abhängig davon, wer bereit ist, unsere Philosophie in der 2er mitzugehen.“

Weitere Informationen zu Mannschaft und Verein?

Michael Holaus: „Wir bauen weiterhin in der 2er auf die Jugend und hoffen, dass die schon etwas älteren Spieler - Durchschnittsalter im Herbst bei 20 Jahren - uns erhalten bleiben und die 2er sehr bald wieder in der Bezirksliga ganz vorne mitspielen wird.“

Ihre persönlichen Anliegen und Wünsche für den Winter 2020/21 und hoffentlich der planmäßigen Fortsetzung im März/April 2021

Michael Holaus: „Wir hoffen, dass die Verantwortlichen uns bald wieder auf die Fußballplätze lassen und wir zeigen können, dass Bewegung der beste Viren Schutz ist, den es gibt! Außerdem ein Wunsch, dass möglichst viele gesund bleiben und verletzungsfrei! Wir wollen glaube ich alle, die sehr besondere Saison 2020/21 positive abschließen und das geht nur, wenn wir spielen dürfen!“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?