Erl will im Frühjahr 2021 stärker auftreten!

Schwierige Hinrunde für SVG Erl in der Hinrunde der Bezirksliga Ost. Sehr viele wichtige Spieler konnten nicht eingesetzt werden, am Ende Platz zehn und nach Verlustpunkten kaum Puffer zum Tabellenende – mit Ausnahme von Radfeld. In der Rückrunde sollte aber Erl stärker aufzeigen können, denn viele wichtige Spieler werden laut Obmann Peter Esterl wieder einsetzbar sein.

 

Keine Kaderänderungen – aber stärkeres Team im Frühjahr

Peter Esterl, Obmann SVG Erl: „Der Kader wird sich bei uns nicht ändern. Wir hatten im Herbst viele Spieler die nicht eingesetzt werden konnten und das war natürlich auch ein Grund warum es nicht sonderlich gut gelaufen ist. Vier Spieler kommen aber im Frühjahr wieder zurück und wir sind überzeugt, dass wir in der Rückrunde wesentlich stärker auftreten können. Michael Neuschmid, Alexander Jungmann werden wieder zur Verfügung stehen, Christoph Prantner macht einen Neustart. Christoph Waldner, Christoph Schwaiger und Florian Pichler werden ebenso wieder spielen.“

Corona und die aktuelle Situation

Peter Esterl: „Im Prinzip ist ja derzeit alles in Schwebe. Die Spieler wollen natürlich trainieren, aber man kann nicht abschätzen, wann das wieder möglich sein wird. Natürlich versuchen sich alle sozusagen zuhause fit zu halten. Die Meisterschaft ist ja sehr früh terminisiert, notwendig sind sicherlich vier bis fünf Wochen Vorbereitung. Und die körperliche Vorbereitung ist natürlich sehr wichtig. Es bleibt aber nur übrig, die Entwicklungen der nächsten Wochen abzuwarten.“

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?