Vereinsbetreuer werden

Obmann von Schlitters: „Noch so eine Saison wie 20/21 übersteht der Amateurfußball nicht mehr!“

Am 23. Juli 2021 startet auch die Bezirksliga Ost in die neue Meisterschaft, der SV Glas Siller Schlitters-Bruck-Strass kickt am 24. Juli um 17:30 Uhr in Aschau an. Für Obmann Arno Gutsche waren bzw. sind vier Nachtragspartien binnen zwei Wochen im Juni, die Suche nach einem Goalie und der frühe Start der Meisterschaft einige der bisherigen Herausforderungen im Jahr 2021. Die Vereine brauchen eine normale Saison 21/22, ansonsten wären wohl extrem negative Auswirkungen auf den Amateurfußball die Folge.

 

Vier Nachtragspartien in zwei Wochen!

Arno Gutsche, Obmann SV Glas Siller Schlitters-Bruck-Strass: „Die Corona-Pause hat jeden Amateurverein betroffen und so war die Vorbereitung fast für jeden gleich. Die Betonung liegt aber auf „fast“. Denn auf Grund der abgebrochenen Herbstsaison wurden die ausstehenden Herbstrunden dann im Juni nachgetragen. Einige Vereine hatten kein oder nur ein Nachtragsspiel. Wir hatten das Pech, dass wir innerhalb von zwei Wochen vier Spiele nachholen mussten, darunter waren gleich die ersten zwei Spiele gegen die Aufsteiger Zell/Ziller und dem späteren Meister aus Breitenbach. Obwohl es bei uns nur mehr um die berüchtigte „goldene Ananas“ ging, nahmen wir die Spiele dennoch ernst. Trotz guter Vorbereitung, mussten wir den einen oder anderen Spieler nach den vier Nachtragsspielen eine mehrwöchige Verletzungspause gönnen.“

Kader für die Meisterschaft 21/22

Arno Gutsche: „Da dieses Jahr die Meisterschaft um einiges früher beginnt als in den letzten Jahren, schaut es mit dem Kader zum Meisterschaftsbeginn nicht so gut aus. Viele sind zu Meisterschaftsbeginn mit den Familien noch auf Urlaub oder kurieren ihre Verletzung aus. So werden wir uns in den ersten Runden gegenseitig , Kampfmannschaft und Reserve, mit den Spielern aushelfen müssen. Nach den Nachtragsspielen gönnte Trainer Alexander Praxmarer auf Grund des Trainingslagers des rumänischen Proficlubs FC Botosani in Schlitters, den Spielern eine zehntägige Trainingspause. Da die Meisterschaft und der Tiroler Kerschdorfer-Cup so früh beginnen, sind keine weiteren Vorbereitungsspiele mehr geplant.

Abgänge:

Unser Arno Tormann Christian Pair hat uns verlassen und ist zum Regionalligisten SV Fügen gewechselt. Luka Marijanovic wechselte zum Landesligisten FC Buch, um dort Spielerfahrung in einer höheren Liga zu sammeln.

Neuzugänge:

Martin Eder kehrt nach drei Jahren Gastspiel in Jenbach wieder zu uns zurück. Mit ihm kommt ebenfalls von Jenbach der neunzehnjährige Ömer Isilak."

Suche nach einem Goalie

Arno Gutsche: „Da wir nach dem Abgang von unserem Einsertormann ohne Goalie dagestanden sind, machten wir uns auf die Suche nach einem geeigneten Ersatz. Wir mussten schnell feststellen, dass es bei vielen Tormännern nur mehr um die Gage ging oder diese nur in höheren Ligen spielen wollten. Wir blieben unserem Prinzip kein Spieler bekommt Geld, treu. So konnten wir unseren ehemaligen Toptormann Marco Kofler aus der Fußballpension reaktivieren.“

Ziele und Favoriten

Arno Gutsche: „Nach dem aus in der Vorrunde des Tiroler Kerschdorfer-Cup kann sich unsere Mannschaft nun voll auf die Meisterschaft konzentrieren. Unser Ziel ist es, sich im vorderen Drittel zu positionieren und in dieser Liga zu bleiben. Es gibt einige Titelaspiranten in unserer Liga. Ich schätze Ried/Kaltenbach und SPG Brixlegg/Rattenberg am stärksten ein. Von den Aufsteigern glaube ich, dass Fügen 1b und Bad Häring am stärksten sind.

In der Bundesliga wird Red Bull Salzburg wieder das Rennen um die Meisterschaft machen. In der 2. Liga werden mehrere Mannschaften um den Aufstieg kämpfen, wer genau und wer überhaupt aufsteigen will, wird sich im Laufe der Meisterschaft zeigen.

Ich hoffe, dass wir alle eine verletzungsfreie und vor allem eine coronafreie Saison spielen können. Denn eine weitere Saison wie jene von 19/20 und 20/21 würde der Amateurfußball, glaube ich, nicht mehr überstehen!“

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!