Vereinsbetreuer werden

Erl entert mit Sieg gegen Wörgl II die Top-3 der Tabelle

Führungswechsel nach der achten Runde der Bezirksliga Ost. Bad Häring erobert mit einem 3:0 gegen Radfeld die Poleposition, denn Brixlegg/Rattenberg kommt in Kössen über ein 2:2 nicht hinaus. Weiter nach oben geht es für SVG MHM Erl – 2:0 gegen den SV Wörgl II und Platz drei.

 

Spielanalyse Erl gegen Wörgl II von Mario Träger aus der Sicht von Erl

Das Trainer-Duo Christoph Waldner und Didi Maurberger wollten den Punktgewinn beim Spitzenreiter SPG Brixlegg/Rattenberg möglichst "vergolden" und gegen ein spielstarkes Wörgl einen Dreier folgen lassen. "Wir wollten kompakt stehen und bei Ballgewinn blitzschnell auf Offensive umschalten. Das ist heute nahezu perfekt aufgegangen", lobte Coach Christoph Waldner. Nach dreizehn Minuten erzielte Thomas Schwaighofer nach Vorlage von Elias Lageder das längst überfällige 1:0 – gute Torchancen und etliche Ecken waren bereits vorher einige vorhanden.

Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schalteten die Erler blitzschnell um und spielten über Kapitän Christoph Schwaiger einen feinen Pass auf die rechte Außenbahn. Dort setzte Elias Lageder sich mit seiner enormen Geschwindigkeit und Robustheit durch und seinen harten Stanglpass konnte der Goalie nur abklatschen lassen. Thomas Schwaighofer stand halt da wo ein Knipser stehen muss, schob in aller Ruhe zum 1:0 ein. Es blieb, trotz guter Leistung, jedoch der einzige Treffer bis zur Pause, sodass die Spannung für den zweiten Abschnitt noch vorhanden war. "Wir hätten früher den Deckel auf diese Partie machen müssen, denn Simon Schett, Thomas Schwaighofer und Christoph Waldner scheiterten jeweils aus guter Position", wusste auch Co-Trainer Didi Maurberger.

Wirklich brenzlig wurde es aber im zweiten Durchgang allerdings auch nicht mehr. Die SVG MHM Erl spielte ihren Stiefel gegen eine sehr junge und spielstarke Mannschaft aus Wörgl souverän runter und belohnte sich in der 57. Minute mit dem 2:0. Erneut führte ein starker Ballgewinn in der Hälfte von Wörgl zum Tor. Christoph Waldner setzte sich energisch ein, eroberte dadurch den Ball und bediente Sebastian Maier. Dessen Zuspiel verwandelte Thomas Schwaighofer eiskalt zum 2:0. "Wir haben als Team richtig was bewegt und es deutlich besser gemacht als das junge Team aus Wörgl", sagte Christoph Waldner. So hätte Semeon Stuckenberger kurz nach seiner Einwechselung auf 3:0 stellen müssen, doch der Gästetorwart hielt glänzend. Bis zur 89. Minute hatte die SVG MHM Erl alles im Griff, die Abwehr um Hermann Achorner und Alexander Jungmann stand wie ein Fels in der Brandung, konnten sich dabei aber auch auf einen souveränen Goalie Patrick Enzi verlassen. Dennoch entwischte in jener 89. Minute ein Gästestürmer und Hermann Achorner musste quasi noch Kopf und Kragen riskieren, um das 1:2 Anschlusstor zu verhindern. So blieb es letztendlich beim hochverdienten 2:0 für die SVG MHM Erl. Für die Mander um Kapitän Christoph Schwaiger geht es am Freitag, dem 17. September 2021 weiter, denn am Freitag wartet dann die 1b des FC Kitzbühel.

Beste Spieler SVG MHM Erl: Goalie Patrick Enzi. Der 16jährige zeigte auch im zweiten Einsatz eine bärenstarke Leistung und zu Null spricht für seine Qualität im Tor. Hermann Achorner: In der Abwehr ein Bank, der alles im Griff hatte. Zweikampfwerte sicher bei 98% gewonnenen Zweikämpfen. Thomas Schwaighofer: Zwei Tore und immer ein Unruheherd. Bereitete der Defensive von Wörgl viele Probleme.

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!