Vereinsbetreuer werden

Dezimierte Mannschaft von Erl beim Vize-Meister ohne Chance

SVG MHM Erl konnte im Finish der Meisterschaft der Bezirksliga Ost nicht mehr in die Aufstiegsentscheidung eingreifen. Es war dann doch eine recht klare Sache für Meister Brixlegg/Rattenberg und Vizemeister FC B&W Glasbau Bad Häring, die im letzten Spiel gegen Erl ganz klar mit 5:0 erfolgreich geblieben sind. Sehr stark Wildschönau, die die Meisterschaft auf Platz vier beenden – 2:1 in Niederndorf. Der Tabellenletzte Niederndorf darf aber auch in der Liga weiter kicken, es gibt keinen Absteiger.

 

Mario Träger analysiert die letzte Partie von Er in der Saison 21/22

Das Trainerduo Christoph Waldner und Didi Maurberger wollten im letzten Spiel nochmal möglichst gut abschneiden, doch leider fehlten u.a. mit Alexander Jungmann, Hermann Achorner und Florian Pichler einige Hochkaräter im Team. Man startete dennoch gut in die Partie, es ergaben sich schnell zwei gute Chancen, doch fehlte letztendlich das Glück und auch die letzte Konsequenz im Abschluss. Anders machte es der Vize-Meister. Man fing einen Abstoß vom Tor der SVG MHM Erl ab und den anschließenden Stanglpass von Harald Vcelar schob Stefan Horngacher zum 1:0 ins Netz. In der 33. Minute verlor Erl den Ball im Spielaufbau und Harald Vcelar markierte prompt das 2:0. Kurz zuvor scheiterte Thomas Schwaighofer noch aus guter Position, hätte da auf 1:1 stellen können. Erl versuchte es nach dem 0:2 aber weiter, wollte dem Spiel ein wenig Spannung erhalten, doch da auch der sehr agile Sebastian Maier im Abschluss ohne Glück versehen war, blieb es zur Pause beim 2:0 für Bad Häring.

Die zweite Halbzeit begann dann ganz ruhig und verhalten, Bad Häring tat nicht mehr als nötig und die SVG MHM Erl war einfach nicht in der Lage an die gewohnte Leistung anzuknüpfen, man musste bei den Temperaturen auch den eigenen Kräften nach dieser langen Saison einfach Tribut zollen. Ein Doppelschlag von Bad Häring durch Harald Vcelar (62.) und Stefan Horngacher (64.) sorgte dann für den endgültigen Knockout in diesem Spiel. Zwar versuchte sich Martin Schwaiger noch mit einem satten Distanzschuss am Ehrentreffer, doch auch dieser blieb der SVG MHM Erl an diesem Tag verwehrt. Den Schlusspunkt in diesem Spiel setzte ebenfalls der Vize-Meister, denn Andreas Schlachter erzielte in der 88. Minute das 5:0. Die SVG MHM Erl gratulierte dem FC B&W Glasbau Bad Häring danach nochmal zum Aufstieg in die Gebietsliga und verabschiedete sich am Sonntag nach Malle, wo man die lange Saison und Platz drei entsprechend feiern wird.