Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Bezirksliga West

SK Wilten will Abstiegssorgen schnell ad acta legen

Drei Punkte Puffer auf die Abstiegszone weist der SK Wilten nach der Hinrunde der Bezirksliga West auf. Für Trainer Patrick Klotz steht natürlich der Klassenerhalt im Fokus und es soll keine Zitterpartie werden. Möglichst schnell soll sich das Team in der Rückrunde vom Tabellenende verabschieden.

 

Rückblick

Patrick Klotz, Trainer SK Wilten: „Höhepunkt war sicher der Derbysieg gegen Veldidena in der ersten Runde. Tiefpunkt: dass wir zwischenzeitlich auf einen Abstiegskandidat standen! Zufrieden kann man nie sein! Wir wussten, dass es eine schwere Herbstsaison wird, da wir sehr viele Abgänge hatten! Neuzugänge gibt es bis jetzt vier fixe , zwei bis drei sind noch fraglich! Ziele 2018: wir wollen uns schnell unserer Abstiegssorgen entledigen!“

Nationalteam und Anliegen

Patrick Klotz: „Nach der Euro lief es sehr enttäuschend, mit Franco Foda wurde sicher ein guter Trainer engagiert! Zählbare Erfolge muss man abwarten Mein persönliches Anliegen: ich finde es sehr traurig, dass im Unterhaus mittlerweile teilweise enorme Summen für Spieler ausgegeben werden und dadurch die Jugend vernachlässigt wird! Es geht auch anders , siehe SK Wilten! Wünsche allen Sportlern, Vorständen, Fans, Trainerkollegen eine besinnliche Weihnachtszeit, einen guten Rutsch und eine erfolgreiche, verletzungsfreie faire Rückrunde!“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus