Spielberichte

Rietz gewinnt die achte Partie in Folge auf Kunstrasen - auswärts gegen Wilten

In der achten Runde der Bezirksliga West ging es für Rietz wieder um einen Platz nach oben – Tabellenposition zwei nach einem 4:1 auswärts gegen Wilten. Zirl II hatte in Navis zu kämpfen um die Tabellenführung mit einem 4:3 Erfolg zu verteidigen. Roppen/Karres verliert mit einem 1:4 in Sistrans an Boden – nur mehr Platz vier – aber nur drei Punkte hinter Leader Zirl. Durch diesen Erfolg hat Sistrans Tabellenplatz drei erobert.

 

Rietz macht erst im Finish Sack zu

Mario Haselwanter, sportlicher Leiter SK Rietz: „Wir hätten nach fünf Minuten schon in Führung gehen müssen – Martin Lobisser allein vor dem Goalie - konnten dies leider nicht nützen. Dann in der 10. Minute das 1:0 durch Christian Thaler nach schöner Vorarbeit über die rechte Seite. In der ersten Hälfte ließen wir hinten wenig zu und vorne hatten wir noch die eine oder andere Chance. Nachdem der Schiri einen Elfer gegen uns pfiff, konnte unser Goalie bravourös halten bzw. seinen Fehler - er verursachte den Elfer - wieder ausbessern. Sonst hatte Wilten nicht viel vorzuweisen.

Die zweite Halbzeit ähnlich wie erste. Wir konnten wieder relativ früh - diesmal nach Angriff über die linke Seite - durch Tobias Kranebitter ein Tor erzielen. Wir hatten danach alles im Griff, bis unser Goalie sich mit unserem Innenverteidiger Thomas Trixl nicht einig war und Alexander Hauser sich mit dem Anschlusstreffer bedankte. Trotzdem hielt im Anschluss unsere Defensive hinten dicht und vorne hatten wir zunächst einige Chancen – einmal Latte - bis wir kurz vor Ende durch einen Elfer von Trixl - Foul an Kranebitter - und einen sehenswerten Heber über den Goalie von der Mittellinie durch Christian Thaler den Sieg perfekt machen konnten. Aufgrund des eindeutigen Chancenplus ein verdienter Sieg für uns. Info am Rande: Das war das achte gewonnene Spiel auf Kunstrasen in Serie!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus