Vereinsbetreuer werden

Wilten gewinnt in Inzing – Paznaun dreht Partie gegen Rietz deutlich

Die Bezirksliga West hat nach der 15. Runde eine neue Nummer zwei. Götzens setzt sich mit einem 4:0 gegen Steinach auf den zweiten fixen Aufstiegsplatz. Rietz gibt in Paznaun ein 2:0 zur Pause noch heftig aus der Hand – am Ende 6:2 für Paznaun. Der SK Wilten gewinnt in Inzing ungefährdet mit 4:1.

 

Wilten klar besser

Patrick Klotz, Trainer SK Wilten: „Die Partie war eine klare Sache für mein Team. Wir hatten das Spiel eigentlich immer im Griff. Es hätten auch sieben oder acht Tore für uns fallen können – wenn wir konsequenter gespielt hätten. Inzing war aus meiner Sicht in allen Belangen unterlegen. Wir sind sehr schnell in der elften Minute durch Johannes Fischer in Führung gegangen und Thomas Nocker hat dann in der 31. Minute den Pausenstand von 2:0 für Wilten fixiert. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff die faktische Entscheidung – Jakob Reitzenstein zum 3:0 und Markus Liener in der 67. Minute zum 4:0. Gegen Ende der zweiten Halbzeit agierten wir etwas schlampig, eine kleine Unachtsamkeit bescherte uns das 4:1 durch Daniel Degenhart. Überaus verdienter Sieg meiner Elf!“

 

Beste Spieler:

Tashi Freyer Taschi (LV)

Alexander Beyl (ZM) beide SK Wilten

 

Rietz mit klarer Niederlage in Paznaun!

Im Spitzenspiel der Runde konnte der FC Paznaun zu den Top-3 aufschließen. Nach einem 02 Rückstand zu Pause am Ende ein 6:2 von Paznaun gegen Rietz. Zirl lässt in Karres nichts anbrennen und gewinnt mit 2:0. Damit hat der Tabellenführer nun neun Punkte Vorsprung auf die neue Nummer zwei Götzens – 4:0 gegen Steinach. Götzens hat einen Punkt Vorsprung auf Rietz und zwei auf Paznaun. Aus diesem Trio wird wohl der zweite Fixaufsteiger ermittelt werden.