Spielberichte

Mieders startet mit nur zehn Mann in die Partie gegen Wilten

Dem SV Mieders blieb in der 20. Runde der Bezirksliga West wohl nichts anderes übrig als eine Defensivstrategie beim SK Wilten zu fahren. Nur zehn Spieler konnte man aufstellen und man wehrte sich tapfer – unterlag dann aber doch 0:3. Leader Zirl II lässt in Sistrans Punkte liegen!

 

Bus wird geparkt

Patrick Klotz, Trainer SK Wilten: „Sieg war Pflicht für uns! Extrem schwere Partie für uns, da Mieders von Anfang an den „Bus“ am 16er geparkt hat. Führung durch Manuel Miller in der 36. Minute. In Minute 53 das 2:0 - wieder durch Manuel Miller. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir 90% Ballbesitz, doch weiterhin extrem schwierig das Abwehrbollwerk zu durchbrechen. 3:0 und auch der Endstand durch Alexander Beyl in der 83. Minute. Pflicht erfüllt. Lob an Mieders - von Anfang an nur mit zehn Mann muss man mal neunzig Minuten den Bus parken können! Äußerst faires Spiel - keine einzige Karte!“

 

Beste Spieler: Manuel Miller und Alexander Beyl (Wilten)

Zirl II und Götzens trennen nur mehr zwei Punkte

An der Tabellenspitze wird es wieder enger. Verfolger Götzens ließ gegen Grinzens nichts anbrennen und gewinnt 3:1. Probleme für Leader Zirl II in Sistrans. Zur Pause noch 1:2 zurück, gab es aber am Ende doch noch ein 2:2. Aber der Vorsprung auf Götzens ist auf zwei Zähler geschrumpft. Der Nummer drei Rietz (5:3 in Navis) fehlen zwei Punkte auf die Nummer drei im Osten Ried/Kaltenbach – aktuell gibt es ja wieder einen fünften Aufsteiger pro Klasse – der bessere Tabellendritte der Bezirksligen darf in die Gebietsliga – aber nur wenn sich Wacker Innsbruck in der tipico Bundesliga halten kann.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter