Die beste Abwehr der Liga von Schwaz II kassiert auch von Aldrans keinen Gegentreffer

Auftakt zur neunten Runde der Bezirksliga West mit zwei Partien am Freitag. Imst II setzt sich gegen Paznaun mit 4:1 durch, damit verliert Paznaun vorerst einmal den direkten Kontakt zur Tabellenspitze. Ganz oben steht – zumindest bis Sonntagabend – der SC Eglo Schwaz II mit einem 2:0 Erfolg gegen den SC Aldrans. Die Wacker Innsbruck Juniors können aber bereits mit einem Remis am kommenden Sonntag ab 16:30 Uhr gegen Veldidena wieder Platz eins erobern.

 

Dino Nisandzic bringt Schwaz II in Führung

Ausgeglichene Anfangsphase zwischen zwei spielstarken Mannschaften. Erste Chance für die Heimelf in der 9. Spielminute durch Dino Nisandzic, aber die Abwehrreihe von Aldrans steht sehr kompakt. Auf der Gegenseite immer wieder schöne Aktionen von Aldrans, einzig im Torabschluss fehlt die letzte Konsequenz bei den Gästen. Mitte der ersten Halbzeit eine tolle Vorarbeit von Lukas Zehetgruber und Stürmer Dino Nisandzic schiebt überlegt zum 1:0 für Schwaz ein. Aldrans etwas geschockt, rettet sich aber mit nur einem Gegentreffer in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel ein couragierter Auftritt der Gäste, die auf den Ausgleich drängen. Die junge Schwazer Elf verteidigt sich geschickt und lässt kaum Torchancen zu. Die beste Abwehr der Liga - erst fünf Gegentreffer in neun Spielen- hält dem Druck stand und kurz vor Schluss erzielt Armin Kohler aus einem Konter das entscheidende 2:0 für Schwaz.

Herbert Ramsbacher, Trainer SC Eglo Schwaz II: „Ein hart erkämpfter aber verdienter Sieg meines Teams. Mit sechs Ausfällen der Stammelf haben wir heute bewiesen, dass der Kader auch in der Breite die nötige Qualität hat. Wir können stolz auf den Teamspirit sein und befinden uns zu Recht in der oberen Tabellenregion!“

Beste Spieler: Fabian Kieln (Innenverteidigung), Dino Nisandzic (Stürmer), Lukas Zehetgruber (Mittelfeld) vom SC Schwaz II

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten