Top-6 in der Bezirksliga West trennen nur mehr vier Punkte: Veldidena siegt gegen Schwaz II und Navis bezwingt Sistrans

Nach der zehnten Runde der Bezirksliga West ist es an der Tabellenspitze noch enger geworden. Der SC Eglo Schwaz II hat beim FC Veldidena 2:3 verloren und damit geht die Tabellenführung wieder an die Wacker Innsbruck Juniors, die in Imst 4:0 gewinnen. Sölden schließt mit einem 6:0 auswärts bei Roppen/Karres auf, Paznaun gewinnt gegen Inzing 3:0. Auch die Nummer sechs SV Navis rückt nach dem 1:0 Erfolg gegen Sistrans bis auf vier Punkte an Leader Wacker Juniors heran.

 

Navis sichert mit Sieg gegen Sistrans Mittelfeldplatz ab

Georg Eppensteiner, Trainer SV Navis: „Für meine Mannschaft eine sehr schwere Aufgabe, da wir stark ersatzgeschwächt angetreten sind. Sistrans hatte aber offensiv kaum Möglichkeiten – ich habe nur eine konkrete Chance gesehen. Von den Möglichkeiten her hatten wir deswegen ein ganz klares Übergewicht. Aber wir haben nur einmal getroffen – und das recht spät. In der 79. Minute macht Florian Moser nach einer Ecke per Kopf das entscheidende 1:0. Letztendlich aber sicherlich ein verdienter Dreier!“

Schwaz II verliert bei Veldidena die Tabellenführung

Weiter aufwärts geht es für den FC Veldidena. Ein knapper 3:2 Erfolg im Spitzenspiel gegen Schwaz II bringt Veldidena bis auf drei Punkte an Leader Wacker Innsbruck Juniors heran. Die Gäste gehen in der 13. Minute durch Christoph Dummer in Führung, Veldidena gleicht per Elfmeter acht Minuten später durch Anel Masovic aus. Drei Minuten später die 2:1 Führung durch Jasmin Suvic. In der 57. Minute das 3:1 durch Francesco Crevatin, in der Nachspielzeit noch ein Eigentor der Heimelf zum Endstand von 3:2.

Herbert Ramsbacher, Trainer SC EGLO Schwaz II: „Kompliment an mein junges Team, das sich am Besele teuer verkauft hat und sich selbst mit einem Punkt belohnen hätte müssen. Leider bekamen wir zu billige Gegentore aber der Gesamtauftritt meines Teams war sehr gut. Kompliment an die Veldidena, die derzeit auf einer Erfolgswelle reitet und immer genau zum richtigen Zeitpunkt die Tore erzielen konnte!“

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?