Sölden bezwingt zum Auftakt die SPG Roppen/Karres

Die SPG Sölden hätte die erste Partie der Bezirksliga West gegen SPG Roppen/Karres schon in der ersten Hälfte entscheiden können. In Hälfte zwei aber Roppen stärker, Spielertrainer Andreas Gritsch schnürt aber einen Doppelpack für Sölden und verschweigt dies natürlich in seiner Spielanalyse. Roppen trifft im Finish noch zweimal, aber Sölden gewinnt sicher mit 4:2. Der erste Tabellenführer ist Inzing – ein 9:1 Kantersieg gegen Zirl II.

 

Sölden führt zur Pause mit 2:0

Andreas Gritsch, Trainer SPG Sölden: „Nach der langen Meisterschaftspause waren wir zu Beginn ein bisschen nervös und kamen nicht so gut ins Spiel aber nach dem 1:0 wurde es besser! Das 1:0 war eine schöne Aktion über die Seite - Stanglpass - Tor durch Lukas Fiegl in der neunten Minute. Wir konnten dann auch gleich nachlegen - das 2:0 wieder über die Seite und Stanglpass und ein Treffer von Jonathan Ennemoser vier Minuten später. Wir hatten dann das Spiel in Griff und hätten auch höher führen können, konnten aber die Chancen nicht nutzen, Roppen war nur aus Standards gefährlich. Pause 2:0 für mein Team.

In der zweiten Halbzeit war dann das Spiel ausgeglichen, Roppen war besser in der Partie. Das 3:0 eine Flanke auf den zweiten Pfosten, das 4:0 ein guter Lochpass. Roppen versuchte dann noch offensiver zu sein, das 4:1 und 4:2 durch Eigenfehler und Stellungsfehler von uns. Die Treffer der Gäste erzielen Renaldo Zangl in der 84. und Christof Huter in der 86. Minute. Wir konnten das Spiel dann aber noch gut zu Ende spielen und haben mit 4:2 gewonnen!“

Beste Spieler SPG Sölden: Pavol Sadecky (IV), Lukas Fiegl (MF)