Vereinsbetreuer werden

Imst II nach Sieg gegen Patscherkofel nach Verlustpunkten Tabellenführer

An der Tabellenspitze der Bezirksliga West ist es nach der achten Runde enger geworden. Leader SPG Sölden trennt sich in einer dramatischen Partie gegen Wacker Innsbruck 1c mit 4:4. Damit kann der SC Sparkasse Imst II nach Verlustpunkten die Führung übernehmen – real liegt Imst nach dem 3:0 Erfolg beim FC Patscherkofel zwei Punkte hinter Sölden. Schwaz II war spielfrei, Rum lässt sich nicht abhängen – 3:0 gegen Sistrans.

 

Im Moment irrsinnig viel Spaß mit den Jungs!

Clemens Thurner, Trainer SC Sparkasse Imst II: „Es war ein unglaublich psychisch starke Leistung meiner Mannschaft! Dieser Dreier war sehr harte Arbeit!

Die ersten Minuten, auf dem kleinen Platz in Patsch, war für uns sehr schwierig, doch von Minuten zu Minute fanden wir immer besser ins Spiel. Das 1:0 durch Joshua Harold war zu diesem Zeitpunkt verdient. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel immer härter und es entstand eine Stimmung, wie man sie bei einem Derby hat. Wir blieben cool und ließen uns auf nichts ein, spielten unser Spiel und gingen durch Fabian "Kutte" Thurner - der ein Kurzcomeback gab - mit 2:0 in Führung. Beim 3:0 durch Deniz Türker sah man, dass wir die Elemente, die wir trainieren, schön langsam verinnerlichen. 

Nächste Woche gegen Schwaz II zu Hause in der Velley Arena wird sicherlich eine weitere harte Prüfung, wir werden uns gut vorbereiten und werden wieder alles in die Waagschale legen um weitere drei Punkte einzusammeln. Großes Lob an die gesamte Mannschaft, man sieht, dass wir eine geschlossene Einheit sind, das macht im Moment irrsinnig viel Spaß mit den Jungs!“

Beste Spieler SC Sparkasse Imst II: Max Huber (6er), Fabian Thurner (IV), Julian Neurauter (AV)

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!