Vereinsbetreuer werden

Telfs II dreht 0:2 gegen Schwaz II – Veldidena holt nach 0:2 Punkt beim SK Wilten

Runde 16 der Bezirksliga West – Leader Rum ist spielfrei. Verfolger Lechtal holt in Sistrans nur ein 2:2, Wacker Innsbruck 1c siegt 3:1 gegen Roppen/Karres. Starke Vorstellung des SV Telfs II – ein 0:2 gegen Schwaz II wird noch in einen 3:2 Erfolg verwandelt. Dem FC Veldidena gelingt beim SK Wilten nach einem 0:2 noch ein 2:2.

Leon Mösl trifft dreimal für Telfs!

Admir Kovacevic, Trainer SV Telfs II: „Wir standen wieder einmal vor einer sehr schwierigen Aufgabe, der Tabellendritte war zu Gast. Eine junge, spielerisch starke Mannschaft mit vielen guten Einzelspielern. Wir gingen ersatzgeschwächt in das Spiel mit gerade einmal zwei Feldspielern auf der Bank. Nach nur zehn Minuten lagen wir schon mit 0:2 im Rückstand. Dino Nisandzic und Daniel Adelsberger haben für die Gäste getroffen. In der 20. Spielminute mussten wir auch noch den ersten Wechsel vornehmen – verletzungsbedingt. Ich denke, ab diesem Zeitpunkt haben nicht mehr viele an uns geglaubt. Aber meine Jungs haben sich das nicht anmerken lassen, haben weiter mutig nach vorne gespielt, denn zu verlieren hatten wir nichts mehr. Und so haben wir schnell durch Leon Mösl den so wichtigen Anschlusstreffer vor der Halbzeit geschafft.

Nach der Pause haben wir das Tempo noch einmal erhöht um den Gegner früh im Spielaufbau zu stören und das sollte sich am Ende auszahlen. Ein schneller Doppelschlag in der zweiten Halbzeit, wieder durch den siebzehnjährigen Leon Mösl brachte uns die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung.

Auch nach der gelb-roten Karte in der 75. Minute haben wir uns nicht aus dem Spiel bringen lassen. Und so brachten wir die 3:2 Führung souverän nachhause. Meine Mannschaft hat nach dem frühen Rückstand tolle Moral bewiesen und sich wieder zurück ins Spiel gekämpft. Ein absolut verdienter Sieg, und drei wichtige Punkte gegen den Abstieg!“

Beste Spieler SV Telfs II: Leon Mösl (LOM), Mathias Wachter (ZM), Thomas Markt (ZM)

Veldidena holt nach 0:2 Punkt gegen Wilten

Bünymin Okur, Trainer FC Veldidena: „2:2 gegen den SK Wilten. Ob wir am vergangenen Wochenende einen Punkt gewonnen, oder zwei verloren haben, lässt sich schwer feststellen. Nach dem Abpfiff war den Spielern jedoch die Enttäuschung über die verlorenen Punkte anzumerken. Insgesamt ein leistungsgerechtes Unentschieden gegen eine starke Heimmannschaft . Wichtig war es nicht zu verlieren und den Abstand auf den SK Wilten zu halten. Wilten ging in der 28. Minute durch Alexander Hauser in Führung, 2:0 in der 49. Minute durch Daniel Klieber. Tobias Fischnaller und Fabian Happ gleichen binn drei Minuten in der 75. und 78. Minute aus.“

Beste Spieler FC Veldidena: Benjamin Mulalic, Mihaita-Nicolae Zbanca