ÖFB Cup

Tiroler Trio mit Aufstiegschancen in die dritte Runde des ÖFB Cup 2016/17

Recht gut ist die Auslosung für die Tiroler Teams für die zweite Runde des ÖFB Samsung Cup gelaufen. Der Papierform nach leichter Favorit ist sicherlich Wattens in Hartberg. Schwaz hat gegen den Floridsdorfer AC Heimrecht, ebenso der FC Kitzbühel gegen BW Linz. So richtig freuen kann sich der Kassier von Leobendorf – die Rapidler kommen! Brisant das Derby zwischen der Vienna und Austria Wien. Die Salzburger Bullen sind in Mannsdorf zu Gast.

 

 

SC Schwaz – Floridsdorfer AC

So wie sich das Team des SC Schwaz bislang in der Regionalliga West präsentiert, ist das Erreichen der dritten Runde des ÖFB Samsung Cup durchaus möglich. Mit dem Floridsdorfer AC gibt es zwar einen Gegner der eine Etage höher angesiedelt ist, zuhause in Schwaz könnte aber eine Überraschung gelingen!

FC Kitzbühel – BW Linz

Auch für den FC Kitzbühel gibt es Besuch aus der sky go 1. Liga. Der Gegner ist wohl ähnlich stark einzuschätzen als jener von Schwaz, Kitzbühel startet allerdings erst Mitte August in die Meisterschaft der Tirol Liga. Deswegen ist die aktuelle Form der Kitzbühler nur schwer einzuschätzen. Es könnte aber eine ganz heiße Sache werden – mit dem Heimvorteil im Rücken.

TSV Hartberg – WSG Wattens

Den Kickern aus Wattens ist einiges zuzutrauen. Der Start in die Meisterschaft der 1. Liga ist absolut gelungen, aber auch Hartberg ist eine Etage tiefer perfekt in die Meisterschaft gestartet. Als Tabellenführer der Regionalliga Mitte geht man in die dritte Runde. Die leichte Favoritenrolle kommt aber auf alle Fälle Wattens zu.

Die weiteren Begegnungen der zweiten Runde des ÖFB Samsung Cup 16/17:

SV Grödig – SV Horn

Mannsdorf – RB Salzburg

SKN St. Pölten – SV Ried

Leobendorf – SK Rapid

St. Florian – SC Wiener Neustadt

Gurten – KSV 1919

Vienna – Austria Wien

Abreichsdorf – SCR Altach

Lafnitz – SV Mattersburg

Bad Wimsbach – SK Puntigamer Sturm Graz

Kalsdorf – LASK Linz

Ritzing – Admira Wacker Mödling

Sku Amstetten – SC Austria Lustenau

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?