Tirol Cup

Starke Leistung von Hall im Tirol Cup gegen Kitzbühel

Der neue Trainer des SV Hall, Reinhard Hofer, versucht das Team wieder in die Erfolgsspur zu bringen. In der Tirol Liga hat man aktuell zwei Punkte Puffer auf die Abstiegszone. Einen echten Lichtblick aus der Sicht des SV Hall konnte man im Tirol Cup Spiel der dritten Runde gegen den Regionalligisten FC Eurotours Kitzbühel beobachten. Gegen eine der stärksten Mannschaften der Regionalliga West konnte man mit einer sehr diszipliniert umgesetzten Defensivtaktik absolut mithalten. Am Ende gewinnt Kitzbühel nur knapp mit 2:1.

 

 

Erste Großchance für Kitzbühel

Die Spielanlage beider Mannschaften ist von Anfang an klar. DeR SV Hall will natürlich gegen die Tormaschine von Kitzbühel nicht in das offene Messer laufen und agiert sehr defensiv. Diese Taktik geht gut auf und wird auch sehr konzentriert umgesetzt. Einzige wirkliche Schrecksekunde in der ersten Hälfte ist ein Sitzer von Andreas Lovrec in der sechsten Minute die allerdings vergeben wird. Torlos geht es in die Pause. Hall kommt immer besser ins Spiel, Kitzbühel schlägt aber binnen drei Minuten zweimal zu. Franck Matondo gelingt in der 65. und 68. Minute ein Treffer und Kitzbühel führt mit 2:0. Tolle Moral von Hall – man steckt nicht auf. Ein Prachtschuss aus 25 Meter ins Kreuzeck von Damir Grlic macht die Partie wieder spannend. Hall versucht Kitzbühel massiv unter Druck zu setzen, richtige Sitzer können aber nicht mehr heraus gespielt werden. Kitzbühel zieht mit einem 2:1 Erfolg in Hall in das Achtelfinale des Tirol Cup ein.

 

Reinhard Hofer, Trainer SV Hall: „Ein Spiel auf Augenhöhe. Wir hatten sogar ein kleines Chancenübergewicht. Die Klasse von Kitzbühel hat sich durch die beiden Tore binnen weniger Minuten gezeigt. Uns ist der Anschlusstreffer gelungen und wir haben durchaus auf den Ausgleich gedrückt. Dieser ist uns aber nicht mehr gelungen. Die Leistung der Mannschaft aber absolut topp. Desto länger das Spiel gedauert hat, desto besser hat meine Elf gespielt.“

 

Alexander Markl, Trainer FC Eurotours Kitzbühel: „Keine angenehmen Spiele wenn man gegen unterklassige Vereine antritt. So groß ist aber der Unterschied gegen Hall natürlich nicht – in der Vorsaison haben wir noch in der selben Liga gespielt. Im Vorjahr haben wir verloren und haben uns auch heute sehr schwer getan. Wir haben versucht das Spiel zu machen, Hall hat versucht zu kontern. Nach unseren beiden Toren und dem Anschlusstreffer von Hall ist es aber für uns nicht mehr sonderlich gefährlich gewesen auch noch den zweiten Treffer zu kassieren.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol
Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter