Vereinsbetreuer werden

Tirol Cup

Zell am Ziller fordert im Tirol-Cup Wipptal voll!

Die ersten sieben Partien der 2. Hauptrunde des Kerschdorfer Tirol-Cup wurden am 23. Oktober 2021 absolviert. Der SK Raiffeisen Zell am Ziller ist nur um Haaresbreite an der Sensation vorbei geschrammt. Eine großartige Vorstellung gegen den FC Wipptal – am Ende aber doch eine knappe 2:3 Niederlage. Einige saftige Überraschungen hat es aber gegeben, am 26. Oktober werden die restlichen dreizehn Partien ausgetragen.

 

Wipptal dreht die Partie im Finish

Andreas Komutzki, sportlicher Leiter und Co-Trainer SK Raiffeisen Zell am Ziller: „Extrem ersatzgeschwächt gingen wir ohne große Erwartungen ins Spiel, unser Tormann Christoph Rieser musste sogar als Außenverteidiger auflaufen! Wir begannen sehr stark und hatten drei bis vier Großchancen um in Führung zu gehen. Wie aus dem Nichts ging der FC Wipptal durch einen sehenswerten „1000-Gulden-Schuss“ von Elias Felder in der 21. Minute mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause gelang uns durch Maxi Schneeberger der verdiente Ausgleich und eine Minute später erzielte Mario Gruber die 2:1 Führung. Zur Pause hätte es jedoch nicht 2:1 stehen müssen, sondern 4:1!

In den ersten fünfzehn Minuten nach der Pause plätscherte das Spiel, ohne Chancen auf beiden Seiten, vor sich hin. Nach einer Stunde übernahm der Landesligist jedoch das Kommando und wir verabsäumten es, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und für Entlastung zu sorgen. In Folge der Ausgleichstreffer durch Benjamin Jenewein und fünf Minuten später, wie es kommen musste, der Siegestreffer für die Wipptaler durch Markus Mader. Trotz der Niederlage ein Lob an unsere Jungs für ihre Leistung. Ein Klassenunterschied zum Landesligisten war nicht zu erkennen. Gratulation an die sehr fair spielenden Wipptaler zum Aufstieg in die nächste Cuprunde!“

Kein guter Tag für Landesligisten – so geht es am Nationalfeiertag weiter

Götzens schafft die erste Riesenüberraschung und schaltet Bruckhäusl mit 2:1 aus. Auch Weerberg lässt es krachen – nach Elfmeterschießen 5:3 gegen Kramsach. Nassereith eliminiert Westendorf mit 3:1. Umhausen mit der nächsten Sensation – ein unglaublicher 5:1 Erfolg gegen Brixen. Wilten gewinnt in Flaurling 4:3 und Thiersee in Söll mit 1:0. Am 25. Oktober kommt es um 10:30 Uhr zum Schlager zwischen Volders und Kematen, um 14 Uhr trifft Kirchbichl auf Völs, Reutte auf Ebbs und Absam auf Mils. Auch Natters wird es in Erl nicht leicht haben – Ankick 16 Uhr. Vils gegen Union Innsbruck wird um 17 Uhr angepfiffen.

HIER GEHT ES ZUR ÜBERSICHT DER SPIELE DER 2. HAUPTRUNDE IM TIROL CUP 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!