Frauen Landesliga Ost

Frauen von Ried/Kaltenbach gewinnen Derby gegen Hippach

Die Landesliga Ost der Frauen wurde am zweiten Septemberwochenende gestartet und mit der Partie Ried/Kaltenbach gegen Hippach gab es nach zwei Jahren wieder mal ein Zillertalderby. Hippach, sehr engagiert fightend, musste sich am Ende mit 2:5 geschlagen geben. Ganz bitter für Ried - Maria Rauch erlitt einen Wadenbeinbruch – allerbeste Genesungswünsche auch von der Redaktion von Ligaportal.at Tirol.

 

 Munteres Spiel!

Jürgen Flörl, Trainer SV Ried/Kaltenbach Frauen: „Endlich ging es los, der Saisonstart ist schon ziemlich spät. Nach zwei Jahren wieder ein Zillertalderby gegen Hippach in der Meisterschaft! Durch den Abstieg nach sechs Jahren Tirolerliga, trafen wir gleich zu Beginn der neuen Saison in der Landesliga Ost, auf unseren alten Rivalen, mit dem wir viele Kämpfe bestritten haben. Über die Jahre hat sich unser Verhältnis aber schon sehr verbessert, was ich hier vorausschicken möchte.

Guter Start für unser Team, wir wollten gleich das Kommando übernehmen. Schon nach sechs Minuten trifft Carla Aschaber zur frühen Führung flach ins lange Eck, der Torfrau war die Sicht verstellt. 1:0. Die Gäste, die mit einem sehr jungen Team antraten, hatten zu Beginn große Mühe mitzuhalten, leider verabsäumten wir es aber weitere Tore zu erzielen. Tore, die man nicht schießt – Genau ….. bekommt man! Und so schossen wir uns das 1:1 in der 20. Minute selbst, ein Querpass wurde unhaltbar ins eigene Tor abgefälscht!

Es war ein munteres Spiel, mit einigen sehr guten Torchancen unsererseits, Hippach kämpfte tapfer und aufopfernd. In der 33. Minute war es dann so weit, nach einer Doppelchance drückt Verena Wildauer den Ball zum 2:1 über die Linie. Das war dann auch der Pausenstand.

Nach der Pause ein ähnliches Bild, wir versuchten zu spielen, Hippach hatte aber was dagegen. Dann ein Doppelschlag. In der 51. Minute trifft Su Neumohr aus sechzehn Metern hinweg über die Torfrau zum 3:1 und nur acht Minuten später macht Carla Aschaber ihr zweites Tor zum 4:1! Die Gäste gaben aber nicht auf und fighteten weiter! 74 Minuten waren gespielt, da tankt sich Christina Eberharter durch das Mittelfeld, Abstimmungsprobleme zwischen unserer Abwehr und Torfrau und es steht nur noch 4:2. Jetzt fing unser Team an etwas nervös zu werden und die Gäste wurden stärker.

Wir konnten diese heiklen Minuten aber überstehen und kamen noch zu zwei bis drei Chancen, darunter auch ein Lattentreffer. Eine davon nützte dann Su Neumohr ebenfalls mit ihrem zweiten Tor an diesem Abend zum 5:2 in der 88. Minute. Am Ende ein ungefährdeter Sieg, wobei die Gäste neunzig Minuten gekämpft und sich nie aufgegeben haben. Alles Gute auf diesem Weg an Hippach für die restliche Saison!!

Fazit: Mit einem Sieg im Derby angekommen in der neuen Liga. Nach acht intensiven Wochen Vorbereitung konnten sich zwei unserer jungen (14 Jahre) Spielerinnen gleich in die Startelf kämpfen, weiter so! Wir haben einen großen Kader, dem wir es zu verdanken hatten, dass wir zehn Ausfälle weckstecken konnten. Da sieht man wieder, dass jede einzelne Spielerin wichtig ist, und das harte Arbeit auch belohnt wird. Erfreulich waren auch die Comebacks von Verena Wildauer und Milena Hörhager, die wieder zu unserem Team gestoßen sind. Ganz bitter allerdings: Maria Rauch erlitt einen Wadenbeinbruch und wird uns wohl eine längere Zeit fehlen. Alles Gute und schnelle Genesung auf diesem Weg!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten