Frauen Landesliga West

Landecks Damen bejubeln Torfestival gegen Flaurling/Polling

Am 7. September 219 ist auch die Landesliga West der Frauen in die neue Saison gestartet. Zwei deutliche Siege zum Auftakt – die Kickerinnen des SV Landeck gewinnen gegen Flaurling mit 6:0, Oetz lässt Paznaun mit 8:0 keine Chance. Die dritte Partie zwischen Imst und Lechaschau wird erst am 26. Oktober ausgetragen.

 

Die Ausgangslage

Andreas Thurner, Trainer SV Landeck Damen: „Landeck hatte am 1. Spieltag am Samstagnachmittag Flaurling/Polling zu Gast. Zum Saisonstart treffen zwei Teams aufeinander, die sich für die kommende Spielzeit einiges vorgenommen haben.

Zäher Auftakt

Andreas Thurner: „Zum Anpfiff des Aufeinandertreffens ist es stark bewölkt. Der Platz ist leider sehr schmierig durch die vorhergegangenen Regenfälle. Anfänglich scheinen sich beide Vereine zu neutralisieren. Defensivspielerin Verena Duschek wird wegen eines Fouls in der 7. Minute von Schiri Elias Prackwieser völlig zu Recht mit dem Gelben Karton verwarnt. Wer so reingeht, muss „wichtige Termine“ haben. Nach den ersten fünfzehn Minuten bleibt die Partie insgesamt nur schwer anzusehen. Trotz alledem erzielt Landeck in der 23. Spielminute die Führung. Offensivspielerin Rebecca Pregenzer schießt einen Elfer stramm ins Gehäuse des Gegners. Infolge eines Foulspiels an Angreiferin Rebecca Pregenzer sieht Torwartin Bianca Burger in derselben Minute von Schiedsrichter Elias Prackwieser den Gelben Karton. Nach einer halben Stunde dominiert Landeck mittlerweile das Spiel. Die Offensivbemühungen werden belohnt. Landeck markiert in der 1. Minute der Nachspielzeit von Halbzeit eins einen weiteren Treffer. Unbedrängt befördert Angreiferin Sarah Wucherer die Kugel per Traumschuss in die Maschen des Gegners. Assistgeberin war Mittelfeld-Allrounderin Christina Bock mit einer Ecke von links. In der 2. Minute der Nachspielzeit des ersten Durchgangs baut Landeck  durch Mittelfeldfrau Bock Christina  die Führung weiter aus. Vorarbeit leistete Stürmerin Rebecca Pregenzer. Bei einem Zwischenstand von 3:0 ertönt der Halbzeitpfiff. Unterdessen hellt sich der Himmel wieder etwas auf, aber es bleibt bewölkt.

Die Gäste übernehmen das Kommando

Andreas Thurner: „Nach dem Seitenwechsel erwischt Flauerling/Polling den besseren Start und ist die tonangebende Elf. Nach einem Foulspiel wird Abwehrreckin Corinna Thurner in der 49. Minute von Referee Elias Prackwieser mit Gelb verwarnt. Trotz der anfänglichen Druckphase der Gäste erzielt Landeck eine Minute nach der Gelben Karte einen weiteren Treffer. Unbedrängt schießt Mittelfeldspielerin Ramona Zangerle das Spielgerät in den gegnerischen Kasten. Vorlagengeberin war Defensiv-Allrounderin Corinna Thurner mit einem Freistoß per gefühlvollen Schlenzer aus dem linken Halbfeld. Nach 60 Minuten beherrschen die SvL Damen erneut die Begegnung. Die Sturm- und Drangphase zahlt sich aus. Landeck markiert in der 70. Spielminute durch Mittelfeldfrau Christina Bock  einen weiteren Treffer. Torvorbereiterin war Offensivspielerin Sarah Wucherer. In der 72. Minute erzielt die Heimelf durch Mittelfeldrakete Ramona Zangerle eine weitere Bude. Vorarbeit leistete  Christina Bock. 15 Minuten vor Schlusspfiff bleibt Landeck das tonangebende Team. Eine Spielerin der Auswärtsmannschaft wird in der 80. Spielminute von Schiri Elias Prackwieser mit Gelb bestraft. Aufgrund des Fouls kommt es bei der Heimelf zu einer verletzungsbedingten Auswechslung: Verteidigerin Nadine Lob zieht sich einen Kreuzbandriss zu und muss das Spielfeld verlassen.

 

Das Fazit

Andreas Thurner: „Bei einem Ergebnis von 6:0 pfeift Referee Elias Prackwieser die Partie ab. Mit dem ersten Heimsieg ist der Grundstein für eine erfolgreiche Spielzeit gelegt. Dieses Erfolgserlebnis dürfte die Gastgeberinnen im Hinblick auf die kommenden Aufgaben beflügeln. Der Heimsieg ist über das gesamte Spiel gesehen verdient. Nach dem Heimdreier befinden sich die SvL Damen auf der zweiten Tabellenposition.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten