Frauen Landesliga West

Landecks Frauen gewinnen in Lechaschau deutlich

Die erste Mannschaft, die es in der Landesliga West der Frauen auf zwei Siege und sechs Punkte bringt heißt SV Landeck. Gegen den FC Lechaschau gibt es in der zweiten Runde ein klares 6:1, nach einem 6:0 gegen Flaurling in Runde eins. Ein ausgezeichneter Start für die Kickerinnen von Landeck. Die nächste Herausforderung startet am 22. September 2019 mit dem Heimspiel gegen Paznaun – Ankick ist um 17 Uhr!

 

Spielanalyse Lechaschau – Landeck vom Trainer der SV Landeck Frauen, Andreas Thurner

Die Ausgangslage

Am 2. Spieltag trifft Mittelfeldmannschaft Lechaschau am Samstagnachmittag auf den Zweitplatzierten Landeck. 

Offener Schlagabtausch

Bei Sonnenschein wird die Begegnung eröffnet. Beide Vereine beginnen hellwach, aber nur einer der Kontrahenten belohnt sich umgehend: In der ersten Spielminute glückt der Gästetruppe durch Mittelfeldfrau Christina Bock  ein Blitzstart. Lechaschau zeigt sich nach dem Gegentreffer nicht verunsichert und erzielt in der 14. Minute durch Stürmerin Theresa Beimer den Ausgleich. Nach fünfzehn gespielten Minuten bleiben die Kontrahenten schwungvoll. Die Sturm- und Drangphase zahlt sich aus. Landeck markiert in der 19. Spielminute durch Mittelfeld-Allrounderin Marina Landerer  die erneute Führung. Die Fans beider Vereine freuen sich nach einer halben Stunde über einen offenen Schlagabtausch. Die engagierte Spielweise trägt Früchte. Landeck erzielt in der 1. Minute der Nachspielzeit der ersten Hälfte durch Angreiferin Rebecca Pregenzer  eine weitere Bude. Die erste Spielhälfte bringt einen Zwischenstand von 1:3 aus der Sicht der Heimelf Lechaschau.

Landeck bleibt fokussiert und beginnt die zweite Halbzeit hoch motiviert. In der 47. Minute markiert Landeck durch Mittelfeldspielerin Marina Landerer  eine weitere Bude. In der 49. Spielminute kann sich Landeck eine deutliche Führung herausspielen. Defensiv-Allrounderin Corinna Thurner  schießt einen Freistoß aus der eigenen Hälfte per Gewaltschuss ins Tor des Gegners. Beim Treffer macht die Schlussfrau eine unglückliche Figur. Nach 60 Spielminuten begegnen sich beide Mannschaften wieder auf Augenhöhe. In der 66. Minute baut Landeck durch Mittelfeldfrau Mirjam Hammerl die Führung noch weiter aus. Nach 75 Minuten wird Lechaschau dominanter. 

Das Fazit

Nach Schlusspfiff steht ein 1:6 zu Buche. In einem ereignisreichen Duell verstanden es die SvL Damen, ihre spielerische Dominanz in Tore umzumünzen und auf diese Weise einen Auswärts-Kantersieg einzustreichen. Die Lechaschauer blieben hingegen vor heimischen Fans deutlich unter ihren Möglichkeiten. Nach der Heimpleite rutschen die Lechaschauer auf den vorletzten Tabellenrang ab. Die SvL Damen erklimmen nach dem Auswärtsdreier die Tabellenspitze.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter