Tiroler Meister

Schwoich/Wildschönaus Kickerinnen holen Punkt beim SVI

Schwierige Auslosung in den ersten Runden der Frauen Tirol Liga für die SPG Schwoich/Wildschönau. In Runde vier ging es zum Sportverein Innsbruck und mit einem Punkt – einem 2:2 – kehrte man zurück. Der Trainer Peter Kleemann ist mit der Ausbeute in den ersten Runden zufrieden – es ging ja gegen die Top-Teams der Liga und immerhin hat Schwoich/Wildschönau sieben Punkte gesammelt.

 

Jetzt an die Leistungen anknüpfen!

Peter Kleemann, Trainer SPG Schwoich/Wildschönau Frauen: „Nach dem Sieg gegen Matrei wartete an diesem Spieltag gleich der nächste harte Brocken auf uns, es ging zum SVI. Es begann äußerst unglücklich für uns da der Gegner quasi mit Anpfiff das 1:0 erzielte. In den nächsten Minuten kamen wir dann besser in die Partie und Emma Nitz konnte in der 16. Minute zum 1:1 ausgleichen. Da wir weiter Druck auf die Verteidigung des SVI ausübten, konnten wir sie zu Fehlern zwingen sodass ein Rückpass zum Goalie kurz vor der Pause im eigenen Tor landete und wir  mit einem 2:1 in die Halbzeit gingen. Die zweite Hälfte wurde körperlich hart aber meist fair geführt und es ergaben sich für beide Mannschaften weitere Torchancen. Eine dieser Chancen nützte  der SVI und glich in der 68. Minute aus. Insgesamt sind wir mit dem Saisonstart zufrieden, da wir in drei der ersten vier Spiele gegen die Topteams der Liga ran mussten und mit mannschaftlicher Geschlossenheit und Spielstärke zu überzeugen wussten. Jetzt heißt es für uns an diese Leistungen anzuknüpfen und weiter zu punkten um im oberen Tabellendrittel mitzuspielen!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter