Ried/Kaltenbachs Frauen knöpfen SPG Matrei/Neustift einen Punkt ab!

Spannendes Duell in der 13. Runde der Tirol Liga der Frauen in Ried im Zillertal. Die Heimelf hat gegen den Tabellenführer SPG Matrei/Neustift eine starke Leistung geboten und in einem dramatischen Finish nach einer 2:0 Führung ein 3:3 geholt. Am kommenden Samstag, dem 11.5.2019, kommt es zum ultimativen Spitzenspiel zwischen der SPG Matrei/Neustift und dem SV Angerberg – Ankick ist um 18:15 Uhr am Sportplatz Mieders.

 

Außenseiter führt nach einer halben Stunde 2:0!

Jürgen Flörl, Trainer SV Ried/Kaltenbach Frauen: „ Uuser Gast in Ried der Tabellenführer und Cupfinalist - für uns war klar, dass wir nur bestehen können, wenn alles perfekt zusammenläuft! Perfekt war dann unser Auftakt, schon in den ersten Minuten spielten wir munter darauf los. In der 9. Minute ein Angriff über links, Laura Hörl setzt sich durch, spielt zu Su Neumohr, diese legt quer auf Carla Aschaber und es steht 1:0 für den klaren Außenseiter. Nach gut 15 Minuten Eckball für die Damen des Svrk, der Ball kommt zur Mitte, Christina Bischofer trifft diesen mit dem Knie und das Leder landet an der Stange, das war knapp. Wir fanden überraschend viel Platz vor und konnten immer wieder das Spiel in die gegnerische Hälfte verlegen. Unsere Abwehr rund um Captain Anna Schweiberer stand gut und ließ nur wenige gefährliche Aktionen des Gegners zu.

In Minute 26.war es wieder Carla Aschaber, welche in die Tiefe geschickt wurde, sie zieht in den Strafraum und lässt der Torfrau keine Chance und trifft ins lange Eck zum 2:0. Spätestens jetzt war uns klar, dass an diesem Tag einiges möglich ist. Alle hielten sich an den Plan und kämpften aufopfernd. Martina Mairhofer erzielte dann in der 34. Minute mit einem dreißig Meter Kracher den Anschlusstreffer zum 1:2. Das war dann auch gleichzeitig der Pausenstand.

Nach der Pause war dann die Gäste sofort spielbestimmend, hatten mehr vom Spiel, noch sollten aber keine Tore fallen. Jetzt wurden wir in unsere Hälfte gedrückt und konnten nur mehr vereinzelnde Konter fahren. Und einer dieser Konter über den rechten Flügel hätte eigentlich das 3:1 sein müssen, aber Su Neumohr rutscht nach einer Flanke am Ball vorbei, das wäre wohl die Entscheidung gewesen. So wurde Matrei aber immer stärker, ein Schuss von Anna Öggl klatschte vorerst nur auf die Querlatte. In der 80. Minute dann Freistoß an der Strafraumgrenze. Wieder Anna Öggl, der Ball geht unter der Mauer durch und des steht 2:2. Keine 2 Minuten später eine Unachtsamkeit unserer Abwehr, Flanke in den Strafraum und Katharina Wagner schiebt den Ball über Linie. 2:3 – Spiel gedreht? Praktisch im Gegenzug, langer Ball auf die rechte Seite, Adriana Gapp kommt zum Schuss, wird aber geblockt, der Ball geht aber Richtung Tor und Adriana Gapp hat keine Probleme um zum 3:3 einzuschießen. Die Gäste reklamierten – meiner Meinung nach zu Unrecht - abseits, aber nicht einmal ihr eigener „Wachtler“ hatte die Fahne gehoben! In der 89. Minute dann noch einmal Aufregung im Strafraum der Heimelf, Goalie Anna Troppmair kann einen Schuss parieren, fällt aber unglücklich auf den Ball und bleibt liegen. Nach einer kurzen Behandlungspause konnte es aber weitergehen. Wieder wilde Proteste auf Grund der angezeigten Nachspielzeit von 2 Minuten, worauf der Schiri dann die Partie in der 92. Minute beendete. Zur Nachspielzeit ist zu sagen, dass nur ein Wechsel in Halbzeit zwei stattgefunden hat. Am Ende aus meiner Sicht ein gerechtes Unentschieden.

Unrühmlich was sich nach dem Schlusspfiff ereignete. Aber wir waren auch mit diesem einen Punkt zufrieden, obwohl es gut und gerne drei hätten sein können! Fazit: Nicht immer gewinnt der Favorit, der Underdog muss nur an seine Chance glauben. SPG Trainer Serkan Demir hat mir auch nach dem Spiel gratuliert, und ich hoffe das wir uns auch weiterhin mit Respekt gegenübertreten können!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol
Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter